STAND
AUTOR/IN

Der ehemalige Freiburger Robin Koch, bis 2017 noch für Kaiserslautern aktiv, hat gemeinsam mit Philipp Max bei der 0:6-Klatsche gegen Spanien eine Lehrstunde erlebt.

Gegen Spanien (0:6) durfte der gelernte Innenverteidiger Robin Koch zwar wieder auf seiner Lieblingsposition ran, aber offensichtlich hatten sich die Spanier die linke Abwehrseite der deutschen Mannschaft, wo neben Koch auch der unerfahrene Philipp Max (PSV Eindhoven) gespielt hat, als Schwachstelle ausgesucht.

Die Spanier attackierten früh und ließen die deutschen Mannschaft erst gar nicht richtig ins Spiel kommen. Der ehemalige Freiburger und Kaiserslauterer Koch, der im Sommer zu Leeds United in die englische Premier League gewechselt ist, stand gegen Spanien in seinem siebten Länderspiel über 90 Minuten auf dem Platz und konnte auch nicht an die zuletzt starken Leistungen anknüpfen. So hat auch Koch direkt vor dem 0:2 das Kopfballduell gegen Leipzigs Dani Olmo verloren.

Gegen Spanien stand Koch wieder als Innenverteidiger auf dem Platz

Gegen die Ukraine hatte Bundestrainer Joachim Löw noch als tiefstehenden Sechser vor der Viererkette eingesetzt. Anschließend war Löw auch sehr angetan von Kochs Leistung. "Robin ist ein wichtiger Spieler in unserem Kader geworden", sagte Löw. "Auf ihn ist Verlass."

Koch selbst macht seine größere Rolle in der Nationalmannschaft auch sichtlich Spaß - unabhängig davon, ob ihn der Bundestrainer auf der Innenverteidiger-Position oder auf der eher ungewohnten Position im defensiven Mittelfeld einsetzt. "Ich habe bei Freiburg auch viele Spiele auf der Sechs gemacht. Von daher ist es für mich auch gar kein Problem und macht auch Spaß", sagte Koch vor dem Spiel gegen Spanien.

Außerdem habe man in der Nationalmannschaft - abgesehen von der Klatsche gegen Spanien - auch mehr den Ball. "Dann macht es natürlich im Mittelfeld auch Spaß", sagte Koch. Als Innenverteidiger sei man in der Mannschaft von Jogi Löw aber auch stark in die Spieleröffnung eingebunden. Außerdem freut Koch jeder Einsatz in der Nationalmannschaft Koch: "Wenn man die Chance bekommt, will man die natürlich nutzen und sich zeigen."

Mehr zur Nationalmannschaft

Fußball | Nationalmannschaft Nations League: Ex-Stuttgarter Timo Werner trifft gegen Spanien

Beim Nations League-Spiel Deutschland gegen Spanien hat ausgerechnet Timo Werner an seiner alten Wirkungsstätte getroffen. Spanien glich aber in der letzten Spielminute zum 1:1-Endstand aus.  mehr...

Fußball | Nationalmannschaft Ex-Freiburger Ginter ist "Nationalspieler des Jahres 2019"

Bei der Abstimmung auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhielt der Abwehrspieler, der jetzt für Borussia Mönchengladbach spielt, 37 Prozent der Stimmen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN