Bitte warten...

Rielasingen-Worblingen feiert Verbandsligist trifft auf Borussia Dortmund

Fußball-Verbandsligist Rielasingen-Arlen darf in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund antreten. Eine Sensation in der kleinen Gemeinde im Kreis Konstanz.

In einem großen Raum sitzen viele Menschen an zwei langen Tafeln und jubeln, einige stehen, haben die Hände in der Luft und freuen sich, andere klatschen.

Im Vereinsheim in Rielasingen fiberten rund hundert Fans bei der DFB-Pokalauswahl mit.

Das Vereinsheim des 1. FC Rielasingen-Arlen glich während der DFB-Pokalauslosung einem Tollhaus, als dem Fußball-Verbandsligisten der Championsleague-Teilnehmer Borussia Dortmund zugelost wurde. Bürgermeister Ralf Baumelt sprach vom bestmöglichen Marketing für seine Gemeinde und die Spieler lagen sich in den Armen.

Man werde sofort an die Vorbereitung gehen, sagte Torwart Dennis Klose und betonte, dass er über seine geheimsten Träume nicht spreche.

Stadion gesucht

Während viele Fans über die mögliche Pokalsensation spekulierten, dachte der zweite Vorstand Erwin Gräble bereits über den Austragungsort des Pokalkrachers nach. Bei einem so großen Gegner kämen eigentlich nur Pfullendorf oder Freiburg in Frage - für das größte Spiel in der Vereinsgeschichte. Näher gelegene Stadien wie in Singen seien wegen des zu erwartenden Zuschauer-Andrangs zu klein, erklärte Gräble.

0:41 min

Mehr Info

Fußball | DFB-Pokal

Rielasingen-Arlen feiert das Traumlos