Bitte warten...

Nationalmannschaft | WM-Qualifikation Gnabry fällt aus, Khedira auch

Bundestrainer Joachim Löw bereitet das DFB-Team in Stuttgart auf die beiden kommenden Länderspiele vor. U21-Europameister Serge Gnabry ist am Dienstag aus dem Teamhotel abgereist. Auch Weltmeister Sami Khedira fehlt der deutschen Nationalmannschaft am Freitag im WM-Qualifikationsspiel in Tschechien.

fsdafsd

Joachim Löw startet mit klaren Vorstellungen und einer hohen Erwartungshaltung in die WM-Saison. "Wir wollen das Jahr konsequent durchziehen", kündigte der Bundestrainer vor der Zusammenkunft der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Stuttgart an: "Die Erwartung, dass wir konzentriert in dieses WM-Jahr starten, ist vorhanden", erklärte Löw. Dazu zählen für ihn möglichst zwei Siege in den WM-Qualifikationspartien am Freitag in Prag gegen Tschechien sowie drei Tage später in Stuttgart gegen Norwegen.

Nach der den verletzungsbedingen Abreise des Hoffenheimers Serge Gnabry bleiben dem Weltmeister-Coach für den Länderspiel-Doppelpack gegen Tschechien und Norwegen noch 20 Feldspieler und drei Torhüter. Der vom FC Bayern ausgeliehene Spieler war schon mit einer Sprunggelenkverletzung am linken Fuß zum Treffpunkt des Weltmeisters gekommen und hatte auch das erste Training verpasst. Der Einsatz von Sami Khedira gegen Tschechien ist ebenfalls nicht möglich. Der ehemalige Stuttgarter hatte wegen Kniebeschwerden auf das Mittwochstraining verzichtet. Khedira stehe aber weiter im Kader für das Spiel gegen Norwegen drei Tage später und werde zur Behandlung in Stuttgart bleiben, hieß es vom DFB.

Kapitän Manuel Neuer zählt nach seiner Fußverletzung ebenso wie der lange erkrankte Dortmunder Mario Götze noch nicht wieder zum Aufgebot. In diesem befinden sich aber gleich 17 Confed-Cup-Sieger von Russland. Dazu kehren die Weltmeister Mats Hummels, Toni Kroos, Sami Khedira, Thomas Müller und Mesut Özil sowie Torjäger Mario Gomez ins DFB-Team zurück. "Die Mischung ist im Moment sehr gut", sagte Löw über die Zusammensetzung des Kaders.

Die deutsche Mannschaft wird nach zwei Trainingstagen in Stuttgart am Donnerstag nach Prag fliegen. Im Idealfall könnte der Weltmeister schon in den Partien gegen Tschechien und Norwegen das WM-Ticket fix buchen. Die DFB-Auswahl führt die Gruppe C nach sechs von zehn Spieltagen mit 18 Punkten klar vor Nordirland (13) und Tschechien (9) an. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die WM. Das Turnier findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in Russland statt.

0:55 min

Mehr Info

Fußball | Nationalmannschaft

Autogramme und Selfies mit den DFB-Stars

Autor: Tim Baron

Diese Woche ist die deutsche Nationalmannschaft zu Gast in Stuttgart. Vor dem Mannschafts-Hotel warteten am Dienstag schon viele Fans, um ihre Idole zu begrüßen.