STAND
REDAKTEUR/IN

Nach seinem Karriereende kann sich der langjährige Top-Biathlet Simon Schempp irgendwann vielleicht auch eine Trainerlaufbahn vorstellen. "Ich mag das nicht verneinen, dass ich mich nie als Trainer sehen würde", sagte der viermalige Weltmeister bei "Sky": "Jetzt auf keinen Fall, aber wer weiß, was die Zukunft bringt."

Schon jetzt will der 32-Jährige aber in seiner Wahlheimat Ruhpolding dem Nachwuchs helfen. "Da ist sowieso immer Not am Mann. Es ist eine Riesengruppe, und da mag ich auf jeden Fall mithelfen und mich einbringen."

Der Sport habe ihm sehr viel gegeben: "Da würde ich schon gerne auch wieder etwas zurückgeben und gerade im Nachwuchs dann mithelfen."

Jetzt beginnt das Studium

Jetzt hat sich der Uhinger aber erst einmal in Rosenheim für ein Wirtschaftsingenieursstudium eingeschrieben, welches in ein paar Wochen beginnt. "Ich wollte für mich einfach etwas Greifbares haben, wo ich nicht zu lange hätte warten müssen", sagte Schempp. Zudem habe er in den letzten Tagen einige Telefonate geführt, bei denen sich das "eine oder andere ergeben hat, wo ich durchaus schon Bock hätte. Damit werde ich mich die nächsten Wochen beschäftigen".

Schempp hatte am Donnerstag seine Karriere beendet, weil sein Körper nicht mehr den Belastungen des Leistungssportes gewachsen ist. Die langjährige deutsche Nummer eins hatte in seiner Karriere vier WM-Titel, zweimal Olympia-Silber und einmal Bronze sowie zwölf Weltcupsiege gewonnen.

Wintersport | Biathlon Simon Schempps Leidenszeit erreicht neuen Höhepunkt

Simon Schempps Leidenszeit geht weiter. Nach nur zwei Rennen ist der Weltcup für den ehemaligen Weltmeister aus dem schwäbischen Uhingen schon wieder Geschichte. Nun droht das WM-Aus.  mehr...

Wintersport | Biathlon Biathlon: Frauen-Staffel mit Janina Hettich auf Platz zwei

Die deutsche Biathlon-Staffel der Frauen ist bei der WM-Generalprobe im italienischen Antholz auf Rang zwei gelaufen. Die Schwarzwälderin Janina Hettich lag dabei als zweite Läuferin sogar kurzzeitig in Führung.  mehr...

Uhingen

Wintersport | Biathlon Biathlet Simon Schempp beendet seine Karriere

Der viermalige Biathlon-Weltmeister Simon Schempp beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere. Das verkündete die einstige Nummer eins der deutschen Skijäger am Donnerstag in den sozialen Medien.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN