Biathlon-Staffel mit der Schwarzwälderin Janina Hettich. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Wintersport | Biathlon

Biathlon: Frauen-Staffel mit Janina Hettich auf Platz zwei

STAND
REDAKTEUR/IN

Die deutsche Biathlon-Staffel der Frauen ist bei der WM-Generalprobe im italienischen Antholz auf Rang zwei gelaufen. Die Schwarzwälderin Janina Hettich lag dabei als zweite Läuferin sogar kurzzeitig in Führung.

Eine Woche nach dem Heimsieg in Oberhof mussten sich Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Franziska Preuß beim letzten Weltcup vor den Titelkämpfen nur Russland geschlagen geben.

Video herunterladen (2,3 MB | MP4)

Das deutsche Quartett war am Schießstand sehr treffsicher und benötigte insgesamt nur sechs Nachlader. Trotzdem lagen die deutschen Damen elf Sekunden hinter den Russinnen, die neun Reservepatronen benötigten.

Janina Hettich mit einem Nachlader

Mit einem Rückstand von 16,5 Sekunden übergab die 28 Jahre alte Vanessa Hinz, die eine Reservepatrone benötigte, auf Rang zwei hinter Italien. Ebenfalls einen Nachlader benötigte Janina Hettich, doch weil die Konkurrenz patzte, übernahm die 24-jährige Schwarzwälderin die Spitze. Die auf Position drei laufende Ex-Weltmeisterin Denise Herrmann benötigte insgesamt drei Nachlader. Die 32 Jahre alte ehemalige Langläuferin war aber in der Loipe prima unterwegs und lag beim letzten Wechsel mit 3,8 Sekunden Vorsprung vorn.

Beim vorletzten Schießen lagen Franziska Preuß und die Russin Uljana Kaischewa gleichauf, beide Schlussläuferinnen blieben fehlerfrei und setzten sich vom Rest des Feldes ab. Beim letzten Schießen dann hatte die 26 Jahre alte Preuß Probleme, kam aber mit einem Nachlader durch - doch Russland war zu stark.

Benedikt Doll Siebter im Massenstart

 Die deutschen Biathlon-Männer haben das Podest im letzten Rennen vor den Weltmeisterschaften im Februar nur ganz knapp verpasst. Beim Massenstart-Sieg von Weltcup-Spitzenreiter Johannes Thingnes Bö aus Norwegen war Olympiasieger Arnd Peiffer als Fünfter bester deutscher Skijäger. Benedikt Doll von der Ski-Zunft Breitnau lag nach drei Strafrunden als Siebter 55,1 Sekunden hinter Sieger Bö zurück. 

Sport erklärt Unendliche Rekordjagd? So funktioniert Skispringen

Bei 253,5 Metern liegt derzeit der Weltrekord im Skifliegen. So weit segelte im März 2017 der Österreicher Stefan Kraft. Sport erklärt fragt: wann fallen die 300 Meter? Wo liegen die Grenzen des Skifliegens?  mehr...

Eishockey | Adler Mannheim Adler Mannheim gewinnen gegen Ingolstadt und setzen sich ab

Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den Angriff des ERC Ingolstadt abgewehrt und ihren Vorsprung an der Spitze der Süd-Gruppe ausgebaut.  mehr...

Basketball | Merlins Crailsheim Crailsheim bleibt an BBL-Spitzenreiter Ludwigsburg dran

Die Hakro Merlins Crailsheim bleiben in der Basketball-Bundesliga am Spitzenreiter MHP Riesen Ludwigsburg dran. Das Team von Trainer Tuomas Iisalo setzte sich bei den Telekom Baskets Bonn mit 93:84 (42:30) durch.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN