Skicrosser Daniel Bohnacker mit bestem Saisonergebnis in Veysonnaz. (Foto: Imago, imago)

Wintersport | Skicross Skicrosser Bohnacker mit bestem Saisonergebnis

Skicrosser Daniel Bohnacker aus Westerheim (Schwäbische Alb) ist beim Saisonabschlussrennen in Veysonnaz in der Schweiz auf den fünften Platz gefahren. Es ist sein bestes Saisonergebnis.

Dauer

Skicrosser Daniel Bohnacker hat beim letzten Weltcup der Saison als bester Deutscher den fünften Platz belegt und damit sein bestes Ergebnis in diesem Winter verbucht.

Der 29-Jährige kam bei windigen Verhältnissen im schweizerischen Veysonnaz am Sonntag als einziger Vertreter des Deutschen Skiverbands über das Viertelfinale hinaus. Der Wettkampf musste wegen Stürzen und des Windes mehrfach kurzzeitig unterbrochen werden.

Worldcup Season is over! Fun race and a good 5th place! 🥳 Time for a beer ☝️🍺 or ✌️🍻! 📸: @pistenbullyworld | @bornhoffe #skicross #worldcup #finals #teampistenbully #teamstoeckli #uvexsports #skideutschland #pistenbully #beer

Florian Wilmsmann (Hartpennig), als Zweiter am Feldberg Mitte Februar einziger deutscher "Stockerl"-Fahrer des Winters, schied im Viertelfinale aus. Für Paul Eckert (Samerberg-Törwang) war bereits im Achtelfinale Endstation. Sotschi-Olympiasieger Jean-Frederic Chapuis aus Frankreich holte sich seinen dritten Saisonerfolg, seine Landsmann Bastien Midol, der Dritter wurde, stand schon als Gesamtbester fest.

Heidi Zacher und Daniela Maier scheiden im Viertelfinale aus

Heidi Zacher (Lenggries), die mit ihrem Sieg am 19. Januar in Idre Fjäll/Schweden für den einzigen Podestplatz der Frauen gesorgt hatte, und Daniela Maier (Urach) schieden jeweils im Viertelfinale aus. Sotschi-Olympiasiegerin Marielle Thompson (Kanada) holte ihren ersten Erfolg in dieser Saison, die Gesamtwertung entschied die WM-Zweite Fanny Smith aus der Schweiz mit Rang sieben für sich.

Der Wintersport vom Sonntag: Nordische Kombination und Biathlon

Das Weltcupfinale der Nordischen Kombinierer aus Schonach, Skicross aus Veysonnaz und der Massenstart der Biathleten in Östersund.

Dauer
STAND