STAND
REDAKTEUR/IN

Erfolgstrainer Mark Lebedew soll die Durststrecke des VfB Friedrichshafen beenden und den deutschen Volleyball-Rekordmeister zurück an die Spitze führen.

Der 53-jährige Australier, der mit Seriensieger Berlin Recycling Volleys zwischen 2010 und 2015 dreimal den Titel geholt hatte, hat einen Zweijahresvertrag bei den Häflern unterschrieben. Lebedew kommt vom polnischen Klub Gwardia Breslau und folgt beim VfB auf Michael Warm, dessen Vertrag nach dem klar verlorenen Bundesliga-Finale gegen die Berliner nicht verlängert worden war.

Friedrichshafen

Volleyball | VfB Friedrichshafen Friedrichshafen verliert auch drittes Finalspiel: Berlin ist Volleyballmeister

Der VfB Friedrichshafen hat auch im dritten Finalspiel der Best-of-five-Serie in der Volleyball-Bundesliga eine Niederlage gegen die Berlin Recycling Volleys hinnehmen müssen. Die Berliner verteidigten somit ihren Meistertitel.  mehr...

Lebedew: Freue mich auf diese Aufgabe

Nach sieben aufeinanderfolgenden Titelgewinnen der Häfler hatte Lebedew mit Berlin die Serie 2012 durchbrochen. "Ich kenne also die Situation", sagte der neue Chefcoach: "Ich freue mich wirklich unfassbar auf diese Aufgabe. Dieser Klub hat in Deutschland einen Namen, den auch in Europa jeder kennt." VfB-Geschäftsführer Thilo Späth-Westerholt hat bekommen, was er wollte. "Als es darum ging, einen neuen Trainer zu verpflichten, war Mark der absolute Wunschkandidat", so Späth-Westerholt. Noch ist offen, wann Lebedew seinen Antrittsbesuch in Friedrichshafen machen wird.

Beliebte Artikel auf swr.de/sport:

Mainz

Fußball | Meinung Streitfall Regionalliga Südwest: Auf- und Abstieg vor Gericht?

Dass es statt sechs jetzt nur noch zwei Absteiger aus der Regionalliga Südwest geben soll, sorgt bei den Oberligisten für großes Unverständnis - denn sie dürfen nicht aufsteigen. Die Meinung dazu von Stefan Kersthold aus der SWR-Sportredaktion.  mehr...

Juristischer Marathon könnte bevorstehen Nicht-Aufstiegsregelung für Regionalliga Südwest: Kickers und Trier prüfen Schritte

Das Chaos rund um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest ist bereinigt. Zumindest vorerst. Denn die betroffenen Vereine könnten juristisch dagegen vorgehen.  mehr...

Fußball | Meinung Jens Lehmann: Das schlimmste Eigentor seiner Karriere

Jens Lehmann hat Dennis Aogo in einer WhatsApp-Nachricht als "Quotenschwarzen" bezeichnet. Eine unverzeihliche Dummheit des früheren Torhüters, findet SWR-Sportredakteur Johann Schicklinski.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN