STAND
REDAKTION

Der VfB Friedrichshafen hat den zweiten Platz in der Volleyball-Bundesliga durch einen Sieg gegen die SVG Lüneburg gefestigt. Der TV Bühl und der TV Rottenburg haben ihre Partien dagegen verloren.

Friedrichshafen bleibt durch das klare 3:1 (25:16, 23:25, 25:17, 25:18) gegen Lüneburg erster Verfolger der Berlin Volleys, wobei der ungeschlagene Spitzenreiter schon neun Zähler Vorsprung hat. Besonders Daniel Malescha wusste beim VfB zu überzeugen und war mit 18 Punkten erfolgreichster Angreifer.

Bühl weiter im Tabellenkeller

Beim TV Bühl ist der erhoffte Effekt der Trainerentlassung ausgeblieben. Nach der Trennung von Johan Verstappen coachte der bisherige Co-Trainer Alejandro Kolevich die Mannschaft gegen die United Volleys Frankfurt. Am Ende stand dennoch ein 1:3 (23:25, 19:25, 25:13, 19:25). Bühl hängt mit neun Punkten weiter im Tabellenkeller fest.

Der TV Rottenburg verlor sein Gastspiel beim TSV Herrsching mit 1:3 (17:25, 21:25, 26:24, 20:25). Mit 15 Punkten steht die Mannschaft auf Platz der Volleyball-Bundesliga.

STAND
REDAKTION