Dem VfB Friedrichshafen fehlt noch ein Sieg zur Teilnahme am Finale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Volleyball | VfB Friedrichshafen VfB Friedrichshafen will den Finaleinzug perfekt machen

Noch ein Sieg - und der Finaleinzug ist perfekt: Der VfB Friedrichshafen führt im Halbfinale der deutschen Volleyball-Meisterschaft gegen die SVG Lüneburg bereits mit 2:0 und strebt im dritten Spiel (Mittwoch, 20 Uhr) in eigener Halle den entscheidenden dritten Erfolg an.

Die Voraussetzungen dafür stehen gut: Der VfB ist als einzige der verbliebenen Mannschaften in den Playoffs noch ungeschlagen. Gegen Lüneburg gelang den Häflern jeweils ein 3:0 und ein 3:1 Mit einem glatten Durchmarsch hätte das Team von dem im Sommer scheidenden Trainer Vital Heynen auf jeden Fall ein Spiel weniger zu absolvieren als der mögliche Finalkonkurrent. Im zweiten Halbfinale duellieren sich de AV Unterhaching und die Berlin Volleys.

Dauer

Mit großem Selbstvertrauen gegen Lüneburg

Für VfB-Trainer Heynen spiegeln die Ergebnisse aber nicht wieder, "wie knapp es in den Sätzen jeweils war". Mit der Leistung seit dem Viertelfinale gegen Bühl ist der Coach aber zufrieden: "Wir hatten manchmal das Glück und eben auch das bessere Spiel auf unserer Seite. Das gibt meiner Mannschaft das nötige Selbstvertrauen."

STAND