VfB Friedrichshafen gewinnt in Novi Sad (Foto: Imago, Imago Images / Aleksandar Djorovic)

Volleyball | Champions League VfB Friedrichshafen feiert klaren Sieg in Novi Sad

Der VfB Friedrichshafen hat den ersten Sieg in der Gruppenphase der Champions League erzielt. Beim serbischen Klub Vojvodina Novi Sad gelang ein 3:0 (25:20, 25:21, 25:20).

Damit ist die Mannschaft vom Bodensee in der Gruppe E wieder im Rennen. Die erste Partie der Gruppenphase Anfang Dezember hatte der VfB Friedrichshafen vor heimischem Publikum glatt mit 0:3 gegen Knack Randstad Roeselare aus Belgien verloren.

Die Friedrichshafener spielten gegen die Serben von Beginn an sehr konzentriert im Block, standen in der Abwehr sicher und gewannen den ersten Satz durch einen Aufschlagfehler des Gastgebers mit 25:20. Erst im dritten Durchgang wurden die Serben stärker, führten bis zum 11:10, bevor sich die Partie wieder zugunsten von Friedrichshafen drehte.

Trainer Michael Warm ist erleichtert

Entsprechend erleichtert zeigte sich Trainer Michael Warm "Wir standen sehr unter Druck die letzten Tage", sagte er nach dem Spiel. "Aber wir haben heute ein Spiel gezeigt, in dem wir nicht viele Fehler gemacht sondern immer so viel Druck auf den Gegner ausgeübt haben, dass wir ihn zu Fehlern gezwungen haben."

Das nächste Spiel in der Königsklasse steigt am 18. Dezember. Dann empfängt der VfB um 20 Uhr den polnischen Vertreter Kedzierzyn-Kozle.

REDAKTION
STAND