Jana-Franziska Poll (Allianz MTV Stuttgart) (Foto: Imago, Julia Rahn)

Volleyball | Allianz MTV Stuttgart Jana-Franziska Poll - Volleyballerin mit Herz für Behinderte

Volleyball-Nationalspielerin Jana-Franziska Poll (Allianz MTV Stuttgart) ist die etwas andere Spitzensportlerin. Nach ihrer Karriere will die gelernte Heilerziehungspflegerin wieder mit Behinderten arbeiten.

Jana-Franziska Poll hat sich in ihrer Karriere nie großen Druck gemacht. Vielmehr hat sie die Dinge einfach auf sich zukommen lassen. "Ich bin nicht die Person, die sagt, ich will da und da stehen, ich will das und das erreichen, sondern ich gucke, was kommt. Solange ich den Spaß nicht verliere, mache ich einfach weiter." Herausgekommen ist ein erstaunlicher Werdegang. 

Begonnen hat alles in Meppen, ihrer Heimatstadt. Mehr oder weniger zufällig kam Jana-Franziska Poll damals zum Sport. Die heute 30-Jährige hatte als Kind mit Asthma zu kämpfen, die Ärzte rieten ihr sich viel zu bewegen, um die Lungen zu trainieren. Wenig später landete Jana-Franziska Poll in einer Volleyballgruppe.

Groß, beweglich, druckvoll

Dass daraus später Leistungssport und sogar eine Profikarriere wurde, liegt an ihrem außergewöhnlichen Ballgefühl und ihrer Statur. Die Außenangreiferin ist 1,85 Meter groß und dazu sehr beweglich. Zu ihrem Repertoire gehören ein variables Angriffsspiel, eine gute Technik in Annahme und Feldabwehr sowie druckvolle Aufschläge.

Außerdem punktet Jana-Franziska Poll (81 Länderspiele) mit ihrer Erfahrung. Die 30-jährige ist schon viel rumgekommen. Ihr Bundesliga-Debüt gab sie vor gut zehn Jahren bei Alemannia Aachen, daraufhin folgte eine kleine Deutschlandtour mit den Stationen Vilsbiburg, Schwerin und Hamburg.

Kiffen in der Halle

2016 hatte sie dann Lust auf etwas ganz Neues. Die Emsländerin ging für zwei Jahre nach Griechenland, spielte erst bei Panathinaikos Athen und dann beim Rivalen Olympiakos Piräus, wo sie Meister und Pokalsieger wurde. "Eine spannende Zeit", sagt Jana-Franziska Poll. Vor allem die fanatischen Anhänger haben sich eindrücklich in ihr Gedächtnis eingebrannt. "Die Hallen waren voll, mit über 2.000 Zuschauern, und es gab richtig Randale", erinnert sie sich. Rauchen, Kiffen und wüste Beschimpfungen - teilweise völlig normal. 

Arbeit mit Behinderten

Parallel zu ihrer Volleyballkarriere hat Jana-Franziska Poll eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin abgeschlossen. Zu Beginn ihrer Laufbahn arbeitete sie noch in Vollzeit und kümmerte sich um die Betreuung von Schwerstbehinderten. Mittlerweile ist sie reiner Volleyball-Profi, kann sich aber gut vorstellen, nach der Karriere wieder in den Beruf zurückzukehren.

Seit dieser Saison spielt Jana-Franziska Poll nun bei Allianz MTV Stuttgart und sie hat viel vor: "In der Champions League das Viertelfinale, und das Double aus Meisterschaft und Pokal, das wäre ein Traum", so die 30-Jährige.

AUTOR/IN
STAND