Sarah Wilhite feiert den Sieg im ersten Playoff-Duell des Allianz MTV Stuttgart gegen den 1. VC Wiesbaden (Foto: Imago, imago images / Beautiful Sports)

Volleyball | Allianz MTV Stuttgart MTV Stuttgart macht ersten Schritt Richtung Halbfinale

Die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart sind mit einem Sieg in die Playoffs gestartet. Im ersten Viertelfinalspiel gab es ein 3:0 gegen den VC Wiesbaden.

Nach dem überzeugenden 3:0 (25:18, 25:17, 25:17) gegen den VC Wiesbaden kann Allianz MTV Stuttgart in der Serie Best of Three durch einen weiteren Sieg am Mittwoch in Wiesbaden (20:00 Uhr) den Einzug ins Play-off-Halbfinale schaffen. "Das war ein sehr guter Auftritt von uns," lobte der griechische Coach Giannis Athanasopoulos nach der Partie. "Wir sind fokussiert geblieben, auch als Wiesbaden mit ein paar taktischen Veränderungen versucht hat, uns durcheinander zu bringen." Seine Mannschaft hatte das Spiel in allen Elementen dominiert, vor allem im Block (15 für Stuttgart, 3 für Wiesbaden) und im Angriff mit einer Erfolgsquote von 43 Prozent – also nahezu jeder zweite Angriffsversuch führte zu einem Punkt. Aufgrund dieser Effizienz zählt die Managerin Kim Renkema die Stuttgarterinnen zu den Titel-Favoriten.

Dauer

Vor 1.449 Fans hatte Athanasopoulos fast über die volle Spielzeit auf seine erste Sieben gesetzt. Schnell gingen die Gastgeberinnen im ersten Satz mit 3:0 in Führung. Stuttgart setzte Wiesbaden vor allem mit seinen Aufschlägen unter Druck. Dennoch schaffte Wiesbaden den 8:8-Ausgleich und blieb am Vizemeister dran. Doch dann kam Stuttgart in Fahrt und spielte acht Punkte Vorsprung heraus. Ein Rückstand, den Wiesbaden bis zum 18:25-Endstand nicht mehr aufholen konnte.

Starke Stuttgarter Offensive

Ein anderes Bild bot sich zunächst nach dem Seitenwechsel: Wiesbaden blieb bis zum 13:14 dicht dran. Doch dann zeigte der vierfache Vizemeister erneut seine in der Bundesliga gefürchtete Durchschlagskraft. Vor allem Außenangreiferin Jana-Franziska Poll und Diagonalangreiferin Krystal Rivers machten Punkt für Punkt. Wieder setzten sich die Stuttgarterinnen ab der Mitte des Satzes ab und gewann auch den zweiten Durchgang mit 25:17. Der dritte Satz war dann schnell wieder eine klare Angelegenheit für die Gastgeberinnen. Er ging erneut mit 25:17 an den Favoriten.

Das zweite Playoff-Viertelfinale in Wiesbaden wird am Mittwoch, 3. April, um 20 Uhr angepfiffen. Sollte der 1. VC Wiesbaden ausgleichen, würde das notwendige Entscheidungsspiel wieder in Stuttgart stattfinden, voraussichtlich am 6. April.

STAND