Eli Seitz steht in Finale der Turn-WM in Doha (Foto: Imago, Ulrik Pedersen)

Turnen | WM in Doha Drei Finalplätze für Eli Seitz

Eli Seitz steht im Finale der Turn-WM in Doha. Die 24-jährige Stuttgarterin kann auf ihrem Spezialgerät, dem Stufenbarren, sogar auf eine Medaille hoffen.

Die deutsche Rekord-Mehrkampfmeisterin Elisabeth Seitz hat bei den Turn-Weltmeisterschaften in Doha drei Final-Plätze erreicht. Neben dem großen Erfolg mit dem Team, das auf Platz acht zum zweiten Mal seit 2011 in den Medaillenkampf einzog, geht die 24-Jährige auch voller Hoffnung in die WM-Entscheidungen im Mehrkampf (Donnerstag) und am Stufenbarren (Samstag).

An ihrem Spezialgerät darf die Olympia-Vierte Seitz bei ihrer neunten WM-Teilnahme auf ihre erste Medaille hoffen. Nach dem Vorkampf lag sie mit 14,566 Punkten auf Platz drei an ihrem Spezialgerät. Vor ihr rangierten nur die zweimalige Europameisterin Nina Derwael aus Belgien (15,066 Punkte) und die viermalige Olympiasiegerin Simone Biles aus den USA (14,866).

Im Mehrkampf zog die Stuttgarterin mit Platz 16 in den Endkampf der besten 24 ein. Im Vorkampf war sie vorzeitig vom Schwebebalken abgestiegen. Sollte sie das im Finale vermeiden können, wäre denkbar, dass sie ihren neunten WM-Platz aus dem Vorjahr in Montreal verbessern kann.

Dauer
STAND