Manuel Retzbach (Foto: SWR, privat)

Sporthelden | Manuel Retzbach Triathlet Manuel Retzbach: Helfen statt siegen

Manchmal ist siegen nicht alles: Als Manuel Retzbach im Juli beim Stutensee Triathlon den Sturz seines Konkurrenten Matthias Klumpp beobachtet, hält er als einziger Triathlet an und steht ihm bei.

Es ist der 8. Juli 2018. Liga-Wettkampf in Blankenloch. 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen. Für Triathlet Manuel Retzbach wird dieser Wettkampf unvergesslich...

"Ich war in der nachfolgenden Radgruppe unterwegs und habe ein paar hundert Meter vor mir einen schweren Radsturz gesehen. Ich habe nur eine Person und ein Rad durch die Luft fliegen sehen", erinnert sich Manuel Retzbach. Diese Person ist Matthias Klumpp: 50 Jahre alt, Triathlet der TSG Reutlingen.

Manuel Retzbach hilft seinem Konkurrenten sofort

Manuel Retzbach entscheidet sofort zu helfen, alle anderen Triathleten fahren weiter. Ein Motorradfahrer ist bereits an der Unfallstelle. "Er hat aber auch nicht richtig gewusst, was er machen soll. Ich habe dann gesagt, was er zu tun hat. Dass er einen Notruf absetzen soll, dass er die Strecke absperren und die Radfahrer um uns herumleiten soll", lässt Manuel Retzbach die Situation Revue passieren.

Er kümmert sich um den Gestürzten, redet ihm gut zu, steht ihm bei. Für Matthias Klumpp ein schönes Gefühl in einer schmerzhaften Situation: "Es hört sich vielleicht etwas übertrieben an, aber wie ein Engel praktisch, der da gut auf einen einredet."

Dauer

Matthias Klumpp erleidet schwere Verletzungen

Matthias Klumpp bekommt schwer Luft, seine Lunge ist verletzt. Acht Rippen und das Schlüsselbein sind mehrfach gebrochen. Eine Nacht verbringt der Triathlet sogar auf der Intensivstation.

Für Manuel Retzbach aus Ingelfingen stand nie zur Diskussion seinem Konkurrenten nicht zu helfen. Er handelte aus der Intuition heraus. "Die Initiative zu ergreifen als Erster anzuhalten, ist schon eine besondere Situation. Ich glaube, das ist tatsächlich auch ein Bauchgefühl, das kann man sich vorher nicht überlegen. Entweder man macht‘s, oder man macht‘s nicht", sagt Matthias Klumpp mit leicht nachdenklichem Blick.

Dauer

Manuel Retzbach wird an diesem Tag Letzter, genau wie sein Team "Tricon Schwäbisch Hall". Doch das ist ihm egal. Er stellt den Erfolg hinten an, hilft lieber Matthias Klumpp - seinem Konkurrenten. Manchmal ist siegen eben nicht alles!

AUTOR/IN
STAND