Siegemund sagt verletzt fürs Doppel-Halbfinale in Stuttgart ab

Tennis | WTA-Turnier in Stuttgart

Siegemund sagt verletzt fürs Doppel-Halbfinale in Stuttgart ab

Stand
ONLINEFASSUNG
Kira Rutkowski
REDAKTEUR/IN
dpa

Das hatte sich Laura Siegemund sicher anders vorgestellt: Statt beim Sandplatz-Turnier in Stuttgart ins Doppel-Finale einzuziehen, muss die Schwäbin ihr Halbfinale absagen.

Tennisspielerin Laura Siegemund hat sich verletzt und muss beim Sandplatz-Turnier in Stuttgart ihre Hoffnung auf den Titel in der Doppel-Konkurrenz aufgeben. Wegen einer Verletzung im unteren Rückenbereich werde die 36-jährige Metzingerin nicht zum Doppel-Halbfinale am Samstag antreten, teilten die Veranstalter am Freitag mit.

Verletzungspech hält an

Siegemund war mit ihrer tschechischen Doppelpartnerin Barbora Krejcikova an Position zwei gesetzt. Das Duo hatte sich im Viertelfinale am Donnerstag noch souverän 6:1, 6:3 gegen die Russinnen Ljudmila Samsonowa und Diana Schneider durchgesetzt. Seit dieser Saison spielt Siegemund mit Krejcikova zusammen, die Tschechin war in diesem Jahr bereits mit einer Verletzung und einem Infekt ausgefallen. "Das Jahr ist für uns natürlich bisher überhaupt nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben", hatte Siegemund in Stuttgart gesagt.

Nach ihrer Absage stehen die Norwegerin Ulrikke Eikeri und Ingrid Neel aus Estland kampflos im Endspiel. Siegemund war bei dem Hallen-Event die letzte verbliebene deutsche Hoffnungsträgerin. Im Einzel hatte die Turniersiegerin von 2017 ihr Auftaktmatch gegen die Ukrainerin Marta Kostjuk am Mittwoch nach langem Kampf in drei Sätzen verloren.

Stand
ONLINEFASSUNG
Kira Rutkowski
REDAKTEUR/IN
dpa

Mehr Sport

Ludwigsburg

Basketball | BBL Nach großem Kampf: Riesen Ludwigsburg scheitern am FC Bayern

Die Riesen Ludwigsburg verlieren das vierte Spiel der Viertelfinalserie in der BBL und scheiden gegen den FC Bayern aus.

Budapest

Rhythmische Sportgymnastik | EM Licht und Schatten für Darja Vafolomeev zum Qualifikations-Abschluss

Darja Vafolomeev hat bei den Titelkämpfen in Budapest Chancen auf drei Mal Edelmetall. In der Qualifikation erlebt sie aber auch eine Enttäuschung.

Ravensburg

Judo-WM Judo-Weltmeisterin Anna-Maria Wagner: "Alles noch surreal"

Judoka Anna-Maria Wagner hat ihren zweiten Weltmeistertitel gewonnen. Die Wochen und Monate vor der Medaille waren für die Ravensburgerin allerdings eine mentale Belastung.