Tennisspielerin Laura Siegemund aus Stuttgart (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Tennis | Australian Open

Laura Siegemund erreicht dritte Runde in Melbourne

STAND
REDAKTEUR/IN
dpa, js

Laura Siegemund steht zum zweiten Mal in ihrer Karriere in der dritten Runde der Australian Open. Die 34-Jährige aus Stuttgart besiegte die an Nummer 27 gesetzte Rumänin Irina-Camelia Begu mit 5:7, 7:5, 6:3.

Die letzte verbliebene deutsche Teilnehmerin im Turnier trifft nun auf Caroline Garcia (Frankreich/Nr. 4). "Da habe ich überhaupt gar nichts zu verlieren und kann ohne Druck rangehen", sagte Siegemund zu ihrer kommenden Aufgabe.

Siegemund hatte erst am Vortag ihr Erstrundenmatch nach wetterbedingten Verschiebungen absolvieren können und dabei mit einem Dreisatz-Erfolg gegen Lucia Bronzetti ihren ersten Sieg auf Grand-Slam-Ebene seit dem Viertelfinaleinzug in Paris 2020 gefeiert. In Melbourne hatte sie 2016 schon einmal die dritte Runde erreicht.

Siegemund: "Wir mussten ein bisschen die Arschbacken zusammenkneifen"

Sie war mit ihrem zweiten Sieg innerhalb von zwei Tagen mehr als zufrieden: "Wir beide sind am Schluss auf dem Zahnfleisch gegangen, da heißt es, ein bisschen die Arschbacken zusammenzukneifen."

Gegen Begu war es von Beginn an ein umkämpftes Match. Im ersten Durchgang schlug Siegemund beim Stand von 5:4 zum Satzgewinn auf, ließ sich das Service aber abnehmen. Doch ihr Kampfgeist war nicht gebrochen, sie verdiente sich den dritten Durchgang, in dem sie dann schnell davonzog und sich letztlich durchsetzte.

STAND
REDAKTEUR/IN
dpa, js

Mehr Sport

Budapest

Handball | Champions League Bietigheimer Handballerinnen unterliegen in Budapest

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben in der Champions League eine weitere Niederlage kassiert, dürfen aber nach wie vor auf den Einzug in die Playoffs hoffen.

Trier

Tennis | Davis Cup in Trier Zverev vergibt Entscheidung - Deutschland scheitert im Davis Cup

Deutschland ist in der Qualifikation zum Davis Cup gegen die Schweiz gescheitert. Alexander Zverev und Daniel Altmaier verlieren in Trier die beiden abschließenden Einzel.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stuttgart

Volleyball | Bundesliga Volleyball-Trainer Tore Aleksandersen: "Der Krebs ist wie eine Schlange"

Tore Aleksandersen hat Krebs im Endstadium. Das hindert den Trainer von Allianz MTV Stuttgart aber nicht daran, große Erfolge mit seinen Volleyballerinnen zu feiern – das Porträt eines außergewöhnlichen Menschen.

SWR Sport SWR Fernsehen