Im Achtelfinale des Porsche Tennis Grand Prix setzte sich Angelique Kerber gegen Andrea Petkovic durch (Foto: Imago, imago images / DeFodi)

Tennis | WTA-Turnier in Stuttgart Kerber siegt über Petkovic, Siegemund scheitert in Stuttgart

Angelique Kerber hat Andrea Petkovic besiegt und das Viertelfinale des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart erreicht. Laura Siegemund hat eine Überraschung bei ihrem Heim-Turnier verpasst.

Angelique Kerber steht nach einem Sieg im deutschen Duell mit Andrea Petkovic erstmals seit ihrem Titelgewinn 2016 wieder im Viertelfinale des Stuttgarter WTA-Turniers. Die Wimbledonsiegerin gewann am Donnerstag das Achtelfinale gegen ihre Tennis-Freundin Andrea Petkovic souverän 6:2, 6:4.

Die Kielerin war zuletzt von einem fiebrigen Infekt geschwächt, setzte sich gegen die Darmstädterin aber nach 74 Minuten durch. Als einzige von anfangs fünf deutschen Tennis-Damen steht Kerber unter den besten Acht und trifft am Freitag auf die Niederländerin Kiki Bertens.

Siegemund scheitert im Viertelfinale

Lokalmatadorin Laura Siegemund hatte zuvor den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Die 31-Jährige unterlag der Lettin Anastasija Sevastova 4:6, 3:6 und scheiterte damit im Achtelfinale. Die Stuttgart-Siegerin von 2017 musste sich der Weltranglisten-13. in einer lange umkämpften Partie nach 1:55 Stunden geschlagen geben.

Gegen Sevastova ließ die variabel spielende Stuttgarterin Chancen liegen und leistete sich in entscheidenden Momenten der Zweitrunden-Partie zu viele Fehler. Auch acht Doppelfehler waren am Ende nicht gut genug und brachten sie um den möglichen Einzug ins Viertelfinale. "Es war heute sicher kein guter Tag für mich. Mich stört, dass ich nicht in der Lage war, Lösungen zu finden. Da geht mehr", bilanzierte die Schwäbin. "Mir hat einfach die Konstanz gefehlt, im ganzen Match waren Schwankungen drin"

Nach ihrem Kreuzbandriss im Frühjahr 2017 wird die Schwäbin in der Weltrangliste momentan nur auf Platz 99 geführt und hatte für den mit 820.977 Euro dotierten Porsche Grand Prix eine Wildcard erhalten. Vor zwei Jahren hatte Siegemund bei der stets stark besetzten Sandplatz-Veranstaltung überraschend den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert. Auch 2016 stand sie im Endspiel, das sie gegen Angelique Kerber verlor.

Naomi Osaka ohne Schwierigkeiten, Pliskova verliert

Die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka meisterte ihre Auftakthürde indes ohne Probleme. Die Japanerin bezwang im Achtelfinale die Taiwanerin Hsieh Su-Wei 6:4, 6:3. Osaka bleibt selbst bei einem Turniersieg der momentan drittplatzierten Petra Kvitova (Tschechien) auch am Montag an der Spitze. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Osaka hatte die Nummer eins durch ihren Triumph bei den Australian Open Ende Januar erobert.

Titelverteidigerin Karolina Pliskova ist beim WTA-Tennisturnier in Stuttgart bereits im Achtelfinale ausgeschieden. Die Weltranglisten-Vierte aus Tschechien unterlag am Donnerstagabend der Weißrussin Victoria Asarenka 6:4, 3:6, 4:6. Die frühere Weltranglisten-Erste Asarenka, die als Mutter auf der Tennis-Tour antritt, ist derzeit nur die Nummer 61 der Welt und bekommt es nun im Viertelfinale am Freitag mit der Estin Anett Kontaveit zu tun.

Der Porsche Tennis Grand Prix am Donnerstag
Spielerin ASpielerin BErgebnis
Anastasija Sevastova (Lettland)Laura Siegemund (Stuttgart)6:4, 6:3
Daria Kassatkina (Russland)Donna Vekic (Kroatien)1:6, 5:7
Anastassija Pawljutschenkowa (Russland)Anett Kontaveit (Estland)3:6, 2:6
Naomi Osaka (Japan)Su-Wei Hsieh (Taiwan)6:4, 6:3
Kiki Bertens (Niederlande)Belinda Bencic (Schweiz)4:6, 6:3, 6:4
Andrea Petkovic (Deutschland)Angelique Kerber (Deutschland)2:6, 4:6
Karolina Pliskova (Tschechien)Victoria Asarenka (Weißrussland)6:4, 3:6, 4:6
STAND