Roger Federer in Stuttgart (Foto: Imago, Imago)

Tennis | ATP-Turnier Federers dritter Anlauf in Stuttgart

Der Schweizer Tennis-Star Roger Federer sorgte mit seiner Zusage für das in Stuttgart stattfindende ATP-Turnier für eine wahre Ticketflut.

Für die Matches Mitte Juni seien nur noch Business-Karten verfügbar, sagte Turnierdirektor Edwin Weindorfer am Mittwoch, gut drei Wochen vor Beginn der 40. Auflage des mit knapp 730.000 Euro dotierten Rasen-Turniers. Das Turnier beginnt am 9. Juni, das Finale findet am 17. Juni statt.

Dauer

Für die restlichen Tage seien noch ausreichend Karten zu bekommen. Die Besucher erwarte ein "extrem schillerndes Teilnehmerfeld", versprach Weindorfer. Neben dem 20-fachen Grand-Slam-Turniersieger Federer spielen auf dem Stuttgarter Weissenhof unter anderem die Deutschen Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber um die 117.030 Euro Siegprämie. Auch aufstrebende junge Spieler wie der Koreaner Hyeong Chang schlagen auf dem für das Turnier erneuerten Stuttgarter Rasen auf.

Der ehemalige Stuttgarter Tennisprofi Michael Berrer, der zum ersten Mal als Turnierbotschafter fungiert, freut sich auch auf Spieler wie Nick Kyrgios. Der australische "Bad-Boy" ist für seine Eskapaden auf und neben dem Platz bekannt.

Dauer

Aller guten Dinge sind drei

Nach 2016 und 2017 ist es der dritte Auftritt Federers in Stuttgart. Gewinnen konnte der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger die traditionsreiche Veranstaltung bisher noch nicht. Im vergangenen Jahr war er überraschend im Achtelfinale gegen den Deutschen Tommy Haas ausgeschieden. Haas, der seine ATP-Karriere inzwischen beendete, kommt nach Angaben des Veranstalters in diesem Jahr als Gast auf den Weissenhof. Damit die Fans sich nicht zwischen dem Endspiel und dem ersten Auftritt der deutschen Fußball-Nationalelf bei der WM in Russland entscheiden müssen, haben die Veranstalter des Endspiel auf 13 Uhr vorverlegt.

STAND