STAND
REDAKTEUR/IN

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat ein Ermittlungsverfahren gegen zwei Funktionäre des Deutschen Rugby-Verbandes eingeleitet. Auslöser waren Berichte von SWR und DER SPIEGEL.

Es bestehe der Anfangsverdacht der Erpressung und anderer Straftaten. Ein Trainer und früherer Athlet des Deutschen Rugby-Verbandes hat gegenüber dem Vorstandsvorsitzenden und Vorstand Leistungssport Manuel Wilhelm den Vorwurf erhoben, er habe ihn zur Falschabrechnung von Fahrtkosten gedrängt. Mehrere Spieler hätten zudem Teile ihrer Sporthilfe auf das Konto des Bundesstützpunktleiters Rugby am Olympiastützpunkt Heidelberg überweisen müssen, so die Vorwürfe.

Athleten unter Druck gesetzt Schwere Vorwürfe: Machtmissbrauch im Deutschen Rugby-Verband

Sie sehnen sich nach Rückhalt und nach der Freiheit, einfach nur ihren Sport auszuüben. Doch stattdessen führen die Athleten im Deutschen Rugby-Verband einen Kampf, den sie gar nicht führen möchten. Nach Recherchen von SWR und dem SPIEGEL stehen schwere Vorwürfe im Raum: Spieler müssten Teile ihrer Sporthilfe "abliefern". Ein Trainer habe zudem Fahrtkosten falsch abrechnen sollen. Im Zentrum der Kritik: Der Vorstandsvorsitzende Manuel Wilhelm. Geheime Chat-Protokolle und vertrauliche Berichte erhärten die Vorwürfe des Machtmissbrauchs im Verband.  mehr...

Laut Staatsanwalt seien nach der Berichterstattung von SWR und SPIEGEL bei der Staatsanwaltschaft weitere Hinweise eingegangen. Manuel Wilhelm und der Präsident des Rugby-Verbandes, Harald Hees, hatten die von SWR und SPIEGEL veröffentlichten Vorwürfe der Spieler zurückgewiesen.

Weitere Themen:

Sport erklärt Fit durch Joggen: So findet man das richtige Lauftempo

Joggen ist in Corona-Zeiten für viele die einzige Möglichkeit Sport zu treiben. Die Läuferinnen und Läufer werden immer mehr, nur viele laufen zu schnell. Sport erklärt: Wie findet man das richtige Lauftempo?  mehr...

Tag gegen Homophobie Coming Out im Männerfußball: Warum ein Fußballer des ASV Wolfartsweier den Mut hatte

Am 17. Mai ist der internationale Tag gegen Homophobie. Dass sich ein aktiver Fußballer outet, ist im Profibereich in Deutschland noch nicht vorgekommen. Auch bei den Amateuren im Männerfußball ist das immer noch eine Ausnahme.  mehr...

Meistgeklickt auf swr.de/sport:

Stuttgart/Kitzbühel

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart mit positiver Trainingslager-Bilanz

Der VfB Stuttgart ist aus dem Trainingslager in Kitzbühel zurück. So bewerten Trainer Pellegrino Matarazzo und Sportdirektor Sven Mislintat die Dienstreise nach Österreich.  mehr...

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga KSC-Trainer Eichner nach erstem Sieg mit deutlichen Worten

Der Karlsruher SC gewinnt das erste Zweitliga-Spiel der neuen Saison bei Hansa Rostock. Für Trainer Christian Eichner ist das trotzdem kein Grund für allzu große Zufriedenheit.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Der FCK steht stabil - jetzt muss der Knoten vorne platzen

Am Betzenberg herrscht nach dem torlosen Remis gegen Eintracht Braunschweig Zufriedenheit. Nur in einem Punkt muss sich das Team noch steigern.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN