STAND
REDAKTION

Der Schorndorfer Ringer Jello Krahmer hat bei der EM in Rom die Bronzemedaille im Schwergewicht geholt. Für den 24-Jährigen ist dies der größte Erfolg seiner bisherigen Karriere.

121 Kilogramm pure Freude verteilt auf zwei Meter und einen Zentimeter. Der 24 Jahre alte Athlet aus Schorndorf in Baden-Württemberg schlug am Dienstag im kleinen Finale den Finnen Arvi Savolainen in einem knappen Kampf und feierte damit den größten Sieg seiner bisherigen Karriere. "Ich bin total glücklich, wie es gelaufen ist."

Dauer

In der restlichen Woche ist erst einmal Entspannung in der "ewigen Stadt" angesagt. "Viel Pasta essen. Viel Pizza essen. Das tolle Wetter genießen." Und natürlich in der Halle die Kollegen wie z.B. Frank Stäbler anfeuern.

Dauer

Seine Bachelorarbeit in Sachen "International Sales Management and Technology" ist abgegeben und seit letztem Dezember ist Jello Sportsoldat in Hannover. So kann er sich nun optimal auf seinen Sport konzentrieren. Aktuell ist er in seiner Gewichtsklasse die Nummer 2 in Deutschland. Hinter Eduard "Eddie" Popp aus Heilbronn. Der 28-Jährige hat ihm auch das Ticket für die olympischen Spiele in Tokio weggeschnappt. "Die Bronzemedaille gibt mir natürlich vertrauen, noch weiter hart an mir zu arbeiten. Ich habe noch viel Potential in mir."

Dauer

Letztes Jahr wurde Jello Krahmer Dritter bei der U23-WM in Polen. Eines ist klar: in Zukunft sollte man ein Auge auf das Schwergewicht vom ASV Schorndorf haben. Von wegen Medaillen und so.

STAND
REDAKTION