Ringer Frank Stäbler holt Olympia-Ticket (Foto: Imago, Kadir Caliskan)

Ringen | WM Stäbler und Kudla holen WM-Bronze in Kasachstan

Der dreimalige Ringer-Weltmeister Frank Stäbler hat sich bei der WM die Bronze-Medaille und das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio geholt. Auch Denis Kudla fährt mit Bronze heim.

Frank Stäbler hat bei der Ringer-WM in Kasachstan Bronze gewonnen. Der dreimalige Weltmeister setzte sich am Montag nach einer starken Hoffnungsrunde im Duell um Rang drei gegen Mohamed Elsayed aus Ägypten durch. In der Griechisch-Römisch-Klasse bis 67 Kilogramm hatte der Sportler aus Musberg in Baden-Württemberg seine Gold-Chancen tags zuvor durch eine Achtelfinal-Niederlage vergeben. Mit der Qualifikation für Olympia erreichte der 30-Jährige dann aber sein größtes Ziel in Nur-Sultan. Gegen Elsayed lag Stäbler bereits 0:5 in Rückstand, zeigte dann aber eine famose Aufholjagd und gewann 6:5. Er holte zugleich die erste deutsche Medaille bei dieser WM.

Dauer

"Ich kann es nicht glauben, dass ich die Quali noch geschafft habe. Das ist unfassbar", sagte der überglückliche Stäbler, der nach den Spielen in Japan seine Karriere beenden wird. "Das war einer der schwierigsten Momente in meiner gesamten Karriere", beschrieb der Griechisch-Römisch-Spezialist die Ausgangslage vor dem entscheidenden Kampf in der Klasse bis 67 Kilogramm am Montag bei der WM in Kasachstan: "Der Druck war so unglaublich hoch." Stäbler, der am Sonntag im Achtelfinale gegen den kubanischen Olympiasieger Ismael Borrero Molina aus dem regulären Wettkampf ausgeschieden war, hielt ihm stand.

Auch Denis Kudla holt Bronze

Wenige Minuten nach Stäbler gewann auch der Olympiadritte Denis Kudla aus Nackenheim (Mainz-Bingen) seinen Bronze-Kampf gegen Mikalaj Stadub (Weißrussland). Der 24-Jährige gewann in der Klasse bis 87 Kilogramm in einem harten Kampf in Nur-Sultan mit 2:1. Der Olympia-Dritte von Rio sicherte sich damit ebenfalls das Ticket für die Sommerspiele 2020 in Tokio. Für Kudla war es nach Bronze 2016 in Rio und Silber bei der WM 2017 in Paris der drittgrößte Erfolg seiner Karriere.

STAND