Springreiter André Thieme auf DSP Chakaria bei der Europameisterschaft der Springreiter in Riesenbeck 2021 (Foto: imago images, imago images/Bildbyran)

Reiten | Mannheim

Maimarkt-Turnier: Europameister Thieme freut sich auf Heim-Nationenpreis

STAND
AUTOR/IN

Auf dem Mannheimer Maimarkt reiten am Sonntag zehn Teams um den Sieg im Nationenpreis (live im SWR Fernsehen). Zur deutschen Spring-Equipe gehört Einzel-Europameister André Thieme.

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und fast schon sommerliche Temperaturen: Die Bedingungen in Mannheim erinnern an die in Florida. Von dort ist André Thieme erst vor vier Wochen wiedergekommen. Seine Pferde und sein Bereiter blieben sogar noch etwas länger in den USA. "Es war in Deutschland von den Temperaturen her einfach noch zu kalt", erzählt André Thieme im Interview mit SWR Sport. So konnten sich die Pferde in der Wärme etwas regenerieren, viel auf die Koppel gehen und Thieme selbst konnte Zeit mit seiner Familie genießen. Zehn Wochen war er für Training und Turniere in den USA gewesen.

Mannheim

Reiten | Live Jetzt live: Nationenpreis Maimarkt Mannheim

Reitsport im Rahmen des Mannheimer Maimarkts: Das traditionsreiche Reitturnier in der Kurpfalz wird Arena für einen Nationenpreis sein. Live ab 15:45 Uhr bei SWR Sport.  mehr...

Jetzt in Mannheim fühle er sich schon ganz heimisch, erzählt er. Der 47-Jährige lacht viel, wirkt gelassen und freut sich vor allem auf den Nationenpreis am Sonntag. "Ich habe ein bisschen darum gekämpft, hier reiten zu dürfen", erzählt er. Denn ein Nationenpreis vor heimischer Kulisse sei für ihn etwas ganz besonderes. "Ich bin wahnsinnig glücklich darüber, dass Mannheim es hin gekriegt hat, dass wir in Deutschland einen zweiten Nationenpreis haben." Bislang durfte ein Land immer nur einen Nationenpreis ausrichten, das hat der Weltreiterverband FEI aber zu diesem Jahr geändert.

Thiemes größter Erfolg: Einzel-Europameister in Riesenbeck

In Mannheim gehört André Thieme zu den Stars. Nach den eher enttäuschenden Olympischen Spielen in Tokio trumpfte er bei den Europameisterschaften in Riesenbeck auf. Als EM-Debütant krönte er sich zum Einzel-Europameister und konnte es kaum fassen. "Ich weiß auch nicht, mit einem mal ist es passiert und so richtig haben wir es gar nicht mitgekriegt", sagte er danach ungläubig im Interview. Lächelnd schüttelte er den Kopf. Doch damit nicht genug: Mit der deutschen Equipe gewann er die Silbermedaille - Thieme und Chakaria lieferten mit zwei Nullrunden souverän ab.

Springreiter André Thieme auf DSP Chakaria bei der Europameisterschaft der Springreiter in Riesenbeck 2021 (Foto: imago images, imago images/Jacques Toffi)
Ein überglücklicher André Thieme: Bei den Europameisterschaften im Springreiten in Riesenbeck gewinnt er 2021 mit Stute DSP Chakaria Einzel-Gold und Team-Silber. imago images/Jacques Toffi

André Thieme und Stute DSP Chakaria erfolgreichstes Nationenpreis-Paar 2021

Nationenpreise liegen dem 47-Jährigen ohnehin. Vergangenes Jahr gelangen André Thieme insgesamt sieben fehlerfreie Runden, genau wie dem Belgier Jérôme Guery - damit teilten sie sich den Titel "Mr. Nationenpreis". Das hat die Schweizer Pferdefachzeitung "PferdeWoche" herausgefunden. Sie erstellt jedes Jahr ein Nationenpreis-Ranking mit verschiedenen Statistiken. Eine weitere besagt: Thiemes Stute DSP Chakaria war 2021 das erfolgreichste Nationenpreispferd. Mit ihr drehte Thieme sechs seiner sieben Nullrunden.

Beim Nationenpreis in Mannheim sattelt Thieme seinen 11-jährigen Oldenburger Wallach Conacco. "Der hat sich das einfach verdient. Er springt konstant und ist so eine treue Seele", schwärmt er und wünscht sich für Sonntag zwei Nullrunden, aber vor allem eine vordere Platzierung mit der Mannschaft. Thieme wird der Schlussreiter der deutschen Equipe sein. Den Anfang macht Kendra Brinkop, die Deutsche Meisterin von 2021. Der "Rider of the Year" Patrick Stühlmeyer startet als Zweites, dritte Team-Reiterin ist Sophie Hinners. Equipe-Chef Marcus Döring hofft, "dass am Ende alle vier null sind und wir am Ende ganz oben stehen".

Zweiter Höhepunkt: Badenia als Qualifikation für WM und EM

Der Nationenpreis ist in Mannheim aber nicht das einzige Highlight für die Springreiter. Am Dienstag folgt mit der "Badenia" das zweite. Die internationale Springprüfung bildet traditionell den Abschluss des Maimarkt-Turniers. Dieses Jahr ist sie Qualifikationsprüfung für die WM in Herning 2022 und die EM in Mailand 2023. Eine wichtige Prüfung also - André Thieme plant hier vermutlich mit Chakaria.

Er möchte die Stute nach der Zeit in den USA behutsam aufbauen. "Sie strotzt aber bestimmt vor Energie", sagt er. Das große Ziel für dieses Jahr ist klar: "Die Weltmeisterschaft! Wir wissen aber auch, dass bis dahin viel richtig laufen muss."

Mehr zum Thema

Mannheim

Reiten | Live Jetzt live: Nationenpreis Maimarkt Mannheim

Reitsport im Rahmen des Mannheimer Maimarkts: Das traditionsreiche Reitturnier in der Kurpfalz wird Arena für einen Nationenpreis sein. Live ab 15:45 Uhr bei SWR Sport.  mehr...

Horb am Neckar

Reiten | Vielseitigkeit Fest im Sattel: Reiter-Ehepaar Jung

Faye Füllgräbe-Jung ist weit mehr als "die Ehefrau vom Olympiasieger". Die Partnerin von Weltklasse-Reiter Michael Jung (Horb) und Mutter des gemeinsamen Sohnes sitzt selbst erfolgreich im Sattel. Das gewaltige Pensum bewältigen sie als Team.  mehr...

STAND
AUTOR/IN