STAND

Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat beim internationalen Turnier in Mannheim überragt. Auch in der Grand Prix Kür ritt die 51-Jährige aus Rheinberg trotz eines Fehlers unangefochten zum Sieg.

Auf der 16-jährigen Stute Weihegold erzielte sie 86,650 Prozentpunkte. "Sie war wirklich fantastisch, generell mit viel Ausdruck", sagte Werth.

Zuvor hatte sie in den Vortagen beide Grand Prix und den Grand Prix Special auf Bella Rose für sich entschieden. Damit startete sie erstmals mit ihren beiden besten Pferden auf einem Turnier. Als letzte Teilnehmerin kämpfte sich Anja Plönzke aus Heidenrod nach längerer internationaler Turnierpause auf Fahrenheit mit einem persönlichen Bestergebnis von 77,025 Prozentpunkten auf Rang zwei in der Kür. Patrick van der Meer aus den Niederlanden auf Chinook wurde Dritter (76,250 Prozentpunkte).

Großer Preis am Dienstag als Abschluss des Turniers

Das Mannheimer Maimarkt-Turnier wird am Sonntag mit den Springprüfungen fortgesetzt und endet am Dienstag mit dem mit 100.000 Euro dotierten Großen Preis.

Mehr zum Mannheimer Maimarkt-Turnier:

Reiten | Dressur Isabell Werth gewinnt in Mannheim

Dressurreiterin Isabell Werth hat beim Maimarktturnier in Mannheim am Donnerstag ihren dritten Sieg gefeiert.  mehr...

Reiten | Maimarkt-Turnier Nachwuchstalent im Dressurreiten: Semmieke Rothenberger mit neuem Star im Stall

Semmieke "Semmie" Rothenberger zählt zu den besten Nachwuchs-Dressur-Reiterinnen der Welt. Die 21-Jährige wurde schon 14 Mal Europameisterin, träumt von den Olympischen Spielen und bleibt trotzdem bodenständig.  mehr...

Mannheim

In Zeiten von Corona und Pferde-Herpes Peter Hofmann: Macher des Mannheimer Maimarkt-Turniers

Trotz Corona-Pandemie und Pferde-Herpes findet seit Mittwoch das Mannheimer Maimarkt-Turnier statt - wenn auch unter Auflagen. Turnierdirektor Peter Hofmann will damit ein Zeichen setzen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN