Reiter in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle (Foto: Imago, Jacques Toffi)

Reiten | German Masters 2018 Weltmeisterlicher Glanz in Stuttgart

Fünf Tage Spitzensport, vier Disziplinen, drei Weltcup-Prüfungen: Bei den German Masters in Stuttgart starten Olympiasieger, Welt- und Europameister.

Isabell Werth, Christian Ahlmann, Meredith Michaels-Beerbaum, Eric Lamaze, Simone Blum, Peder Fredericson, Ingrid Klimke oder Marcus Ehning - die Liste der Weltklasse-Reiter bei den German Masters ist lang. An fünf Tagen messen sich die Stars der Szene, mehr als 50.000 Zuschauer werden in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle erwartet. Simone Blum, Weltmeisterin im Springreiten, schwärmt von der besonderen Atmosphäre in Stuttgart.

Vier Disziplinen im Programm

Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Gespannfahren - die Fans in Stuttgart bekommen ein umfangreiches Reitsport-Paket geboten. In der Dressur steigt das Highlight am Samstag, wenn Isabell Werth und Co. ihre Weltcup-Kür präsentieren. Bei den Springreitern hat der Große Preis von Stuttgart am Sonntag das größte Prestige. Immer wieder spektakulär ist der Weltcup der Gespannfahrer, der wie der Dressur-Weltcup am Samstag stattfindet.

German Masters mit großer Tradition

Die German Masters gelten als das schönste Hallen-Reitturnier der Welt. Die erste Auflage fand im Jahr 1985 statt, in diesem Jahr wird das internationale Turnier zum 34. Mal ausgetragen. Mehr als 170 Reiterinnen und Reiter aus 26 Nationen haben sich angekündigt und kommen mit mehr als 300 Pferden in die baden-württembergische Landeshauptstadt. Viele Highlights der German Masters werden am Samstag und am Sonntag im SWR Fernsehen übertragen.

STAND