STAND

Radprofi Jannik Steimle aus Weilheim an der Teck ist am Mittwoch beim Eintagesrennen Nokere Koerse schwer gestürzt. Wegen der Verletzungen muss er wohl mehrere Monate pausieren.

Der 24-Jährige vom Team Deceuninck-Quick Step kam in der Schlussphase des Wettbewerbs in Belgien zu Fall, blieb zunächst reglos liegen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Wie der Rennstall mitteilte, erlitt Steimle eine Schultereckgelenksprengung, einen Rippenbruch, eine leichte Lungenverletzung sowie eine Gehirnerschütterung.

We wish @SteimleJannik - who suffered several injuries after being involved in a crash at Nokere Koerse - a fast and complete recovery: https://t.co/joLtV9Vv9z Photo: @GettySport https://t.co/wjM65ihwAb

Keine Operation an der Schulter

Wie das Deceuninck-Quick-Step-Team des 24-Jährigen aus Weilheim am Freitag mitteilte, wird die Verletzung "aufgrund des spezifischen Charakters der Brüche" konservativ behandelt. Steimle wurde mittlerweile in ein Krankenhaus in der Stadt Herentals verlegt. Wie lange seine Genesung dauern wird, sei nach Teamangaben noch offen.

Großes deutsches Radsport-Talent

Jannik Steimle gilt als großes Radsport-Talent. Im September 2019 hatte er einen Profivertrag bei Quick Step erhalten und gehörte beim belgischen Top-Rennstall seither zum Team um Sprintstar Mark Cavendish. Schon wenige Tage später feierte Steimle damals bei der Kampioenschap van Vlaanderen seinen bis dahin größten Sieg. 2020 debütierte er bei der Vuelta und bestritt seine erste große Rundfahrt, zudem gewann er später im Jahr das Einzelzeitfahren und die Gesamtwertung der Slowakei-Rundfahrt.

Am Mittwoch kam nun zunächst Cavendish auf dem letzten Kopfsteinflaster-Abschnitt zu Fall, konnte nach einem Radwechsel das Rennen aber als 84. beenden. Nur Minuten nach Cavendishs Sturz ereignete sich der schwerere Unfall Steimles etwa fünf Kilometer vor dem Ziel. Der Belgier Ludovic Robeet gewann das Rennen.

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Nächster Rücktritt: FCK-Aufsichtsratsmitglied Weimer legt Ämter nieder

FCK-Aufsichtsratsmitglied Martin Weimer ist von seinen Ämtern zurückgetreten. In einer Pressemitteilung des Vereins heißt es, gegen ihn sei Anzeige erstattet worden, weil seine Wiederwahl zum Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern am 26. Februar 2021 gegen die Vereinssatzung verstoßen habe.  mehr...

Stuttgart

Beim VfB Stuttgart außen vor Holger Badstuber: "Ab Sommer beginnt definitiv ein neues Kapitel"

Holger Badstuber steht beim VfB Stuttgart auf dem Abstellgleis. Im Sommer läuft sein Vertrag bei den Schwaben aus, doch wie geht es danach für den früheren Nationalspieler weiter? Via Twitter gab der 32-Jährige Auskunft über seine Zukunftsplanung.  mehr...

Corona | Amateurfussball Vorzeitiger Saisonabbruch - das Dilemma mit Auf- und Absteigern

Die Fußballverbände in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg haben ihre Saison abgebrochen - oder stehen kurz davor. Dabei soll es in den regionalen Ligen erneut keine Absteiger geben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN