Miriam Welte (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Miriam Welte feiert Landessportlerwahl mit Überraschungsgast

Sie hat wieder einmal das Rennen gemacht. Bahnradfahrerin Miriam Welte ist Sportlerin des Jahres 2019. Leichtathletin Gesa Krause wird knapp dahinter Zweite, Skeletonfahrerin Jacqueline Lölling Dritte.

Dauer

17 Jahre Hochleistungssport und 32 Titel – national und international: Bahnradfahrerin Miriam Welte kann auf eine unglaublich erfolgreiche Laufbahn zurückblicken. Der absolute Karrierehöhepunkt waren für sie die Olympischen Spiele 2012 in London. Dort konnte sie zusammen mit ihrer Teampartnerin und Freundin Kristina Vogel die Goldmedaille im Teamsprint holen.

Überraschungsgast Kristina Vogel

Mit Kristina Vogel verbindet sie eine enge Freundschaft. Mit ihr konnte Welte ihre größten sportlichen Erfolge und Rekorde feiern. Neben dem gemeinsamen Gold in London konnten beide für sich auch einen Weltrekord bei der Bahn-WM 2012 aufstellen. Durch den schweren Trainings-Unfall von Kristina im Sommer 2018 erlebte Welte aber auch den traurigsten Moment ihrer Karriere. Vogel sitzt seit dem Unfall vor eineinhalb Jahren im Rollstuhl - und überreichte Miriam Welte den Preis der Landessportlerwahl.

Dauer

Karriereende im Sommer 2019

Völlig überraschend hingegen kam Weltes Karriereende im vergangenen Jahr. Eigentlich wollte sie erst nach Olympia 2020 in Tokio aufhören. Nach dem Trainingslager im Sommer stellte die Polizeihauptkommissarin aber fest: es ist Zeit, schon früher aufzuhören: „Im Trainingslager habe ich festgestellt, dass ich gerade in den intensiven Einheiten, bei denen wir ja an die absoluten Belastungsgrenzen gehen und wir uns richtig quälen müssen, nicht mehr mit den notwendigen 100 Prozent rangehen konnte“, sagte sie im SWR-Interview.

Ihre sportliche Karriere endete also im vergangenen Jahr. Einen Erfolg darf sie aber auch nach Karriereende noch feiern: Nach dreimaliger Auszeichnung zur rheinland-pfälzischen Landessportlerin des Jahres geht der Titel auch 2019 noch einmal an: Miriam Welte

STAND