Anna-Lena Forster aus Radolfzell hat bei den Paralympischen Winterspielen in Pyeongchang Gold in der Super-Kombination geholt (Foto: Imago, GEPA pictures/ Ch. Kelemen)

Paralympics | Super-Kombination Gold für Anna-Lena Forster

Anna-Lena Forster aus Radolfzell hat bei den Paralympischen Winterspielen in Pyeongchang die Goldmedaille in der Super-Kombination geholt. Platz zwei ging ebenfalls an eine Deutsche.

Dauer

Anna-Lena Forster hat die Siegesserie von Anna Schaffelhuber bei den Paralympics beendet. Die 22-Jährige aus Radolfzell gewann am Dienstag bei den Spielen in Pyeongchang Gold in der Super-Kombi. Ihre Team-Kollegin Schaffelhuber, die bei diesen Winterspielen bereits zwei Goldmedaillen gewonnen hat, blieb diesmal nur Silber. Zuvor hatte die Regensburgerin sieben Paralympics-Rennen in Folge gewonnen. Fünf bei den Spielen 2014 in Sotschi und die ersten beiden in Südkorea. Forster hatte nach dem Super-G noch auf Rang vier gelegen, riskierte dann aber im Slalom alles und gewann. Am Ende lag sie 2,52 Sekunden vor Schaffelhuber.

STAND