Andrea Rothfuss aus Freudenstadt hat bei den Paralympics in Pyeongchang ihre dritte Silbermedaille geholt (Foto: Imago, PAUL HANNA)

Paralympics | Super-Kombination Andrea Rothfuss holt die dritte Silber-Medaille

Andrea Rothfuss hat bei den Paralympics in Pyeongchang ihre dritte Silbermedaille geholt. Die Skifahrerin aus Freudenstadt musste sich nur der Kanadierin Mollie Jepsen geschlagen geben.

Andrea Rothfuss hat ihre erste Goldmedaille bei den Paralympics in Pyeongchang nur um 0,37 Sekunden verpasst. Stattdessen gewann die 28-Jährige in der Super-Kombination (stehend) ihre dritte Silber-Medaille.

Rothfuss hatte nach dem Super-G geführt, ihre Dauer-Rivalin Marie Bochet, die in der Abfahrt und im Super-G jeweils die Nase vorn hatte, war bereits ausgeschieden. Doch nach dem abschließenden Slalom hatte die Schwäbin, der die linke Hand fehlt, 0,37 Sekunden Rückstand auf die Kanadierin Mollie Jepsen.

STAND