Stabhochspringer Oleg Zernikel aus Landau (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Olympische Spiele in Tokio beginnen

Landauer Stabhochsprung-Ass freut sich auf Olympia

STAND

Heute beginnen die Olympischen Spiele in Tokio - mit einem Jahr Verspätung. Coronabedingt muss die Eröffnungsfeier heute und müssen auch die Spiele ohne Publikum stattfinden. Einer, der dabei sein wird, ist Oleg Zernikel vom ASV Landau.

"Es ist ein unglaublich geiles Gefühl, was ich bis jetzt noch gar nicht so richtig realisieren konnte", freute sich Oleg Zernikel in SWR Aktuell darüber, an den Olympischen Spielen teilnehmen zu können. Der Deutsche Meister im Stabhochsprung von der ASV Landau ist erst kürzlich in Japan eingetroffen. In Miyazaki, rund zwei Flugstunden von den Austragungsstätten in Tokio entfernt, muss er sich jetzt akklimatisieren und auf seinen Wettkampf vorbereiten. Der beginnt erst in einer Woche.

Strenge Kontrollen – Sportler sind unter sich

"Im Moment sind wir zwar noch im Team aber dennoch sehr abgegrenzt", berichtet Zernikel über die Maßnahmen vor Ort in Japan, die angesichts einer hohen Zahl an Neuinfektionen sehr streng sind. Wie es im Olympiadorf in Tokio sein wird, kann er noch nicht sagen. Der Stabhochspringer hofft jedoch, viele Athleten auch aus anderen Ländern kennenlernen zu können. "Sonst ist dieses 'Olympia-Feeling' nicht so ganz da", so Zernikel.

Keine Zuschauer in Tokio – gemischte Gefühle bei den Athleten

Zernikel sagt, dass er in den eineinhalb Jahren, die die Coronakrise jetzt bereits andauert, mehrfach vor leeren Rängen springen musste. Er sagt zwar, er habe sich so besser auf den Wettkampf selbst konzentrieren können. Allerdings fehle ihm auch sehr der "Reiz", die Stimmung von den Zuschauerrängen. Er will sich selbst überraschen lassen, wie er "so drauf" sein werde, wenn es um die Höhe für die Qualifikation gehe.

Mehr zum Thema

Braunschweig

Leichtathletik | Finals 2021 Große Überraschung: Zernikel holt Titel und löst Olympia-Ticket

Für Oleg Zernikel aus Landau ging am Samstag bei den Finals ein Lebenstraum in Erfüllung. Er sicherte sich den Titel im Stabhochsprung und knackte auch noch die Olympia-Norm.  mehr...

Landau

Vor den Olympischen Spielen in Tokio 80-Jähriger bereitet Landauer Stabhochspringer auf Olympia vor

Wenn Stabhochspringer Oleg Zernikel Ende Juli bei den Olympischen Spielen antritt, dann drückt ihm einer besonders die Daumen: Jochen Wetter. Der Trainer aus Landau ist 80 und immer noch aktiv.  mehr...

STAND
AUTOR/IN