Golf Nachwuchstalent Nina Hölzenbein

Talent aus Mainz

Golferin Nina Hölzenbein und der harte Weg zu Olympia 2028

Stand
ONLINEFASSUNG
Julius Allzeit
REDAKTEUR/IN
Jan Ebling

Die 17 Jahre alte Golfspielerin Nina Hölzenbein ist Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse. Am Sonntag geht sie für den Mainzer Golfclub in der 2. Bundesliga an den Start.

Nachwuchs-Golfspielerin Nina Hölzenbein weiß ganz genau, was sie will. Die Ziele und Träume, die sie vor Augen hat, sind groß, viel größer als ein angestrebter Heimsieg am ersten Spieltag der 2. Bundesliga mit den Damen des Mainzer Golfclub an diesem Sonntag (05.05.2024).

Nina Hölzenbein möchte Profi werden und 2028 für Deutschland bei den Olympischen Spielen in Los Angeles an den Start gehen. Dass sie das Zeug dazu haben könnte, aus ihrem Traum Realität werden zu lassen, hat sie im vergangenen Jahr angedeutet.

Video herunterladen (76,3 MB | MP4)

Mit gerade einmal 17 Jahren gewann sie im September 2023 in der Altersklasse der unter 18-Jährigen die Deutschen Meisterschaften im Einzel und ist damit amtierender Champion. Wie hart der Weg in den Profi-Golfsport und vor allem zu den Olympischen Spielen aber noch werden könnte, ist ihr bewusst.

Golferin Nina Hölzenbein: nach schwerer Krankheit zurück im Wettkampf

Drei Monate lang konnte Hölzenbein zuletzt nicht trainieren. Eine gefährliche Herzmuskelentzündung, die aus einer Lungenentzündung im Winter entstanden war, hatte sie ausgebremst. Doch die Oberstufenschülerin kämpfte sich zurück und wird am Sonntag mit dem Mainzer Golfclub endlich wieder ihren ersten Wettkampf bestreiten.

In Mainz – wo sie seit rund zwei Jahren zu Hause ist. Für eine bestmögliche Golfförderung war ihr Vater Peter mit ihr aus der Heimatstadt Cochem in ein Apartment direkt am Golfplatz gezogen. Die Karriere seiner Tochter hat für ihn oberste Priorität.

Der gesundheitsbedingte Frührentner nahm einen Kredit auf, schläft für das große Ziel seiner Tochter selbst auf einem kleinen Klappbett. "Ich bin sehr dankbar, dass er mir alles ermöglicht, was ich mir wünsche oder wovon ich träume", sagt Nina Hölzenbein.

Der harte Weg ins Profi-Golfgeschäft und zu Olympia

Denn der Golfsport ist nun einmal ihre große Leidenschaft. "Ich fühle mich erfüllt. Es ist einfach faszinierend, wie viele unterschiedliche Varianten an Schlägen man auf dem Platz benutzen kann. Das ist für mich wie ein Glücksgefühl", sagt die Bundeskader-Athletin.

Der Weg ins Profi-Golfgeschäft ist dennoch ein langer und ein schwerer, gerade für Frauen. Denn nur auf den höchsten zwei Touren, der LPGA Tour und der Ladies European Tour, kommt man über kostendeckende Einnahmen hinaus und kann wirklich vom Golfspielen leben.

Das Ziel Olympia ist nochmals deutlich schwerer zu erreichen. Denn anders als in anderen Sportarten, qualifizieren sich nur die jeweils zwei besten Spielerinnen und Spieler eines Landes für das olympische Golfturnier. Als Maßstab gilt die Weltrangliste.

"Nina ist eine Arbeiterin"

Umso wichtiger erscheint das Zeugnis, das ihr Trainer Mark Mattheis Nina Hölzenbein ausstellt. "Was mich bei Nina wirklich beeindruckt, ist nicht ihr Talent, das wirklich viele haben, sondern ihre Konzentration. Sie ist eine Arbeiterin. Das triffst du selten heutzutage", sagt Mattheis.

In seinen Augen hat Nina Hölzenbein durchaus das Potenzial, Profi zu werden.

Nina Hölzenbein hat einen klaren Plan, wie es weitergehen soll

Ihr Plan A scheint jedenfalls in Stein gemeißelt, doch auch einen Plan B hat die Golfspielerin schon ausgearbeitet: "Nach dem Abitur will ich zur Landespolizei in die Sportfördergruppe, um weiterhin Golf spielen zu können. Wenn ich soweit bin, kann ich dann immer noch Profi werden und meinen Plan A verwirklichen."

Stand
ONLINEFASSUNG
Julius Allzeit
REDAKTEUR/IN
Jan Ebling

Mehr Sport

Trier

Basketball | Playoff-Halbfinale Basketball: Gladiators Trier verpassen den Aufstieg in die BBL

Im entscheidenden Halbfinal-Playoff-Spiel der 2. Basketball-Bundesliga haben die Gladiators Trier gegen Frankfurt den Finaleinzug verpasst. Damit ist der Traum vom Aufstieg geplatzt.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR RP

Hamburg, Mannheim

Handball | Rhein-Neckar Löwen Rhein-Neckar Löwen belegen Platz drei in der European League

Im kleinen Finale von Hamburg bezwingt der Bundesligist aus Mannheim den rumänischen Meister Dinamo Bukarest. Torwart David Späth erzielt einen ganz wichtigen Treffer.

Metzingen

Sieg im letzten Spiel, Tabellenplatz fünf und Pokal Handball: TUSSIES Metzingen beenden tolle Saison

Die Metzinger Erstliga-Handballerinnen sind mit einem Sieg im letzten Spiel noch auf Tabellenplatz fünf geklettert. Sie haben im März den Pokal gewonnen. Es war eine tolle Saison.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg