Speerwerfer Johannes Vetter kann wegen einer Entzündung in der Schulter nicht bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Berlin antreten.  (Foto: IMAGO, IMAGO / Beautiful Sports)

Leichtathletik | Finals

Top-Speerwerfer Vetter sagt Start bei deutscher Meisterschaft ab

STAND
REDAKTEUR/IN

Der frühere Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter hat seinen Start bei den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten am kommenden Wochenende in Berlin abgesagt. Der Grund sei eine Entzündung in der Schulter, teilte der Deutsche Leichtathletik-Verband am Dienstag mit. Auch Gesa Felicitas Krause hat ihren Start mittlerweile abgesagt

Eine Teilnahme des 29 Jahre alten Topathleten aus Offenburg an den Weltmeisterschaften vom 15. bis 24. Juli in Eugene/USA sei nicht in Gefahr, da er für die WM eine Wildcard hat. Für die Heim-EM drei Wochen später in München ist eine Normerfüllung weiter möglich.

Vetters bislang letzter Versuch Ende Mai

Vetter pausiert nach aufgetretenen Problemen seit Ende Mai. Beim Meeting in Dessau hatte er den bislang letzten Versuch gewagt, musste aber nach dem Einwerfen aufhören.

Offenburg

Leichtathletik Wie Top-Speerwerfer Johannes Vetter mentale Krisen meistert

Es läuft nicht rund bei Top-Speerwerfer Johannes Vetter. Im Jahr nach dem großen Olympia-Frust läuft der Spitzenathlet (LG Offenburg) seiner Form hinterher. Wieder einmal muss Vetter durch eine Krise hindurch. Wie 2017 rund um seinen großen WM-Triumph.  mehr...

Vetter als Goldfavorit bei den Olympischen Spielen nur Neunter

Vetter war in der vergangenen Saison nach einer Serie von 90-Meter-Würfen als Goldfavorit zu den Olympischen Spielen in Tokio gereist. Im Finale war er nur Neunter geworden. Der athletische Werfer kam mit seinem kraftvollen Wurfstil mit dem zu weichen Boden auf der Anlaufbahn nicht zurecht.

Auch Gesa Krause muss absagen

Neben Johannes Vetter haben mittlerweile auch Gesa Felicitas Krause (Trier) und Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen) ihren Start bei den deutschen Meisterschaften der Leichtathleten am Wochenende in Berlin absagen. Krause, zweimalige Europameisterin über 3.000 m Hindernis, klagt über starke Erkältungssymptome. Lauf-Ass Klosterhalfen hat sich mit dem Coronavirus infiziert. "Auf ärztlichen Rat hin bleibt mir keine weitere Wahl", sagte Krause: "Das tut mir sehr leid, ich hätte allzu gerne meinen Titel von Braunschweig verteidigt, zumal das Olympiastadion für mich ein ganz besonderer Ort ist." Dort hatte sie 2018 ihr zweites EM-Gold gewonnen. Die Meisterschaften hätten Krauses Saisoneinstieg werden sollen.

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr Sport

Stuttgart

Trickline World Cup 2022 Spektakuläre Flugshows: So lief der Trickline World Cup 2022 in Stuttgart

Beim Trickline World Cup in Stuttgart konnten Sportler aus aller Welt zeigen, was sie auf der Slackline können. Japan hat sich durchgesetzt.  mehr...

Berlin

Turnen | Finals Elisabeth Seitz: Rekordmeisterin vorerst nur Teilzeitkraft

Als "Teilzeitturnerin" hat sich die deutsche Rekordmeisterin Elisabeth Seitz bei den Finals in Berlin vorsichtig zurückgemeldet. Die nach-olympische Saison ist für die Stuttgarterin eher ein Zwischenjahr.  mehr...

Ulm

Basketball | ratiopharm Ulm Neuer Trainer bei ratiopharm Ulm: Anton Gavel übernimmt

Die Bundesliga-Basketballer von ratiopharm Ulm haben einen neuen Trainer. Der gebürtige Slowake Anton Gavel folgt auf Jaka Lakovic, der den Verein auf eigenen Wunsch verlassen hatte.  mehr...