STAND
AUTOR/IN

Es hätte so schön sein können. Am 4.8.2020 stand das Weitsprungfinale bei den olympischen Sommerspielen in Tokio auf dem Programm. Weltmeisterin Malaika Mihambo wäre ziemlich sicher um Gold gesprungen.

Machen sie mal kurz die Augen zu und stellen sie sich das volle Olympiastadion in Tokio vor. Alle Augen sind auf die Weitsprunggrube gerichtet. Eine gespannte fast-Stille, ihre 20 Schritte Anlauf und der explosive Absprung. Jubel... Gold Malaika Mihambo. Es hätte so schön sein können. Aber zurück in der Realität ist Mihambo in Deutschland, statt Weitsprungfinale bei Olympia ist für diesen Tag ein Medientag bei einem Sponsor in Wendlingen bei Stuttgart geplant.

Einen Tokio-Reiseführer hatte ich tatsächlich zum Geburtstag geschenkt bekommen, aber der steht jetzt im Regal und ist nächstes Jahr noch genauso aktuell.

Malaika Mihambo zu ihren Olympia-Vorbereitungen

Japan und Tokio sind weit weg. Aber die Vorstellung an den Tag des olympischen Weitsprungfinals ist omnipräsent. Auf die Frage nach dem "wie wäre es jetzt gerade?", sprudelt der Tagesablauf aus ihr heraus. Maskottchen vor dem Wettkampf in die Sporttasche einpacken inklusive.

"Ich versuche positiv zu bleiben"

Dass die Olympischen Spiele im kommenden Jahr stattfinden, ist auch für die 26-Jährige nicht selbstverständlich. Viel zu viele Unsicherheiten bleiben. Aber davon lässt sich die Kurpfälzerin nicht entmutigen. Statt über Einschränkungen zu jammern, definiert sie Freiheit für sich einfach mal anders: "Es gibt trotzdem, wenn man nachdenkt, viele Möglichkeiten frei zu sein, sich auszuleben und sich auszudrücken."

Mihambo hat in den Monaten nach der Olympiaabsage viel ausprobiert und gelebt. Hat ihr eigenes soziales Projekt neu aufgestellt, hat sich vegan ernährt oder war auch mal Segelfliegen. Immer mit ihrem typischen, sympathischen Lächeln auf den Lippen. So einfach und so intensiv kann man den Traum von Olympiagold abhaken. Wobei "abhaken" ja gar nicht stimmt. Verschoben ist richtig. Verschoben auf den 3. August 2021. Ersteinmal.

Leichtathletik | Kurpfalz-Gala Weitspringerin Malaika Mihambo sprintet in Weinheim auf Platz vier

Bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim hat sich Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo erneut im Sprint ausprobiert. Es war ein gelungener Saison-Start.  mehr...

Leichtathletik | Weitsprung Malaika Mihambo freut sich auf Saisonstart in Weinheim

Malaika Mihambo legt wieder los. Nach der Corona-Zwangspause startet die Weitsprung-Weltmeisterin von der LG Kurpfalz am Wochenende in die Saison. Sogar ein paar Fans dürfen zuschauen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN