SWR (Foto: SWR)

Leichtathletik | Weitsprung

Malaika Mihambo: Sie hebt nur beim Springen ab

STAND
AUTOR/IN
Dorothee Büttner
INTERVIEW
Julia Metzner
EIN FILM VON
Daniel Günther

Immer schneller, immer höher, immer weiter: Weitspringerin Malaika Mihambo. Die Heidelbergerin ist die Beste auf der Welt in ihrer Disziplin. Und sie hat noch weitere Ziele und Medaillen im Kopf.

Gerade mal ein paar Stunden ist Malaika Mihambo zurück aus den USA. Und schon steht sie der Presse Rede und Antwort. Der Fokus liegt auf dem nächsten Wettkampf: die Europameisterschaften in München (15. bis 21. August). Im Interview mit SWR Sport erzählt die 28-Jährige von ihrer, wie sie es nennt, "vorfreudigen Anspannung".

Die großen Erfolge der Malaika Mihambo

Mihambo hat viel erreicht: Sie ist Olympiasiegerin von Tokio, zum zweiten Mal in Folge Weltmeisterin und sie ist Europameisterin. Was soll da noch kommen? Einiges! Neben ihrem Studium der Umweltwissenschaften, der Freude am Musizieren und Spanisch lernen will sie vor allem eins: weiter springen.

Der geerdete Mensch Malaika Mihambo

Trotz der vielen Medaillen und Auszeichnungen hebt Mihambo nur bei ihren Sprüngen ab. Als Mensch ist sie auf dem Boden geblieben und sagt, sie wolle gar kein Star sein. An die vielen Kameras um sich herum hat sie sich aber mittlerweile gewöhnt.

"Ein Star muss ich nicht sein, dafür mache ich es nicht. Ich mache diesen Sport aus Leidenschaft."

Die hohen Erwartungen an Malaika Mihambo

Hohe Erwartungen an sich selbst sind das eine. Das Andere: Auch von außen lastet ein großer Erwartungsdruck auf Malaika Mihambo. Bei der WM in Oregon war es neben Mihambos Gold-Medaille nur die 4x100-Meter-Staffel der Frauen, die eine Medaille für den Deutschen Leichtathletik-Verband holen konnte: Bronze. Eine enttäuschende und alarmierende Bilanz für den DLV. "Man muss schon klar sagen, dass der deutschen Leichtathletik aktuell international der Anschluss fehlt", sagt Mihambo.

Die sportliche Zukunft der Malaika Mihambo

Anders sieht es bei Mihambo aus, denn sie ist das Maß aller Dinge. Bei den vergangenen Europameisterschaften 2018 in Berlin war es am Ende Gold für Malaika Mihambo. Mit diesen positiven Erinnerungen will sie in gut zwei Wochen in München an den Start gehen und wieder beweisen, was sie zu leisten im Stande ist.

"Es ist noch deutlich mehr drin als 7,12 Meter."

Die Ziele für die nahe Zukunft sind klar: Mitte August starten die Leichtathletik-Europameisterschaften in München und dort will Mihambo wieder angreifen: "Ich habe vor, ganz vieles ähnlich zu machen, versuche einfach einen guten Wettkampf zu machen, Spaß zu haben, locker zu sein und hoffe, dass ich dort nochmal mehr meine Leistung zeigen kann. Es ist noch deutlich mehr drin als 7,12 Meter." Und wenn man jemandem glauben kann, dass da noch mehr geht, dann ihr: der besten Weitspringerin der Welt.

Eugene

Leichtathletik-WM | Titelverteidigung "Etwas ganz Besonderes": Weitsprung-Queen Mihambo sorgt für goldenen WM-Abschluss

Malaika Mihambo bleibt die beste Weitspringerin der Welt: Die Goldmedaille der Olympiasiegerin rettet das deutsche Team vor der ganz großen WM-Pleite in Eugene.  mehr...

Einziges Gold für DLV-Team Heidelbergerin Mihambo holt Gold im Weitsprung – Party gibt es trotzdem keine!

Malaika Mihambo bleibt die beste Weitspringerin der Welt. Und nebenbei rettet ihre Goldmedaille das deutsche Team vor der ganz großen Leichathletik-WM-Pleite.  mehr...

Sport Malaika Mihambo: Beste Weitspringerin der Welt aus Heidelberg

Bei der Leichtathletik-WM hat's die Heidelbergerin geschafft: Sie holt Gold für Deutschland.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

STAND
AUTOR/IN
Dorothee Büttner
INTERVIEW
Julia Metzner
EIN FILM VON
Daniel Günther

Mehr Sport

Ulm

Leichtathletik EM: Der letzte Zehnkampf des Ulmers Arthur Abele

Arthur Abele ist 2018 sensationell Europameister im Zehnkampf geworden. Am Montag tritt er als Titelverteidiger ein letztes Mal an - nach einer Schulter-OP, ohne Wettkampfpraxis und im Alter von 36 Jahren.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

European Championships | Turnen Elisabeth Seitz verzichtet bei der Turn-EM auf den Mehrkampf

Die deutsche Rekordmeisterin Elisabeth Seitz tritt bei den Turn-Europameisterschaften nur am Stufenbarren und im Sprung an - auf den Mehrkampf verzichtet sie.  mehr...

Turnen | Ganzkörperanzüge Turnerin Kim Bui: "Ich ziehe an, worauf ich Bock hab"

In München laufen aktuell die European Championships. Die deutschen Turnerinnen kämpfen dort nicht nur um die Plätze, sondern auch für mehr Selbstbestimmtheit in ihrem Sport.  mehr...