STAND

Weitspringerin des Jahrhunderts, Europas Sportlerin des Jahres, zweifache Olympiasiegerin - Heike Drechslers Name lässt sich reichlich schmücken. Mit SWR Sport spricht sie unter anderem über ihre designierte Nachfolgerin Malaika Mihambo.

Heike Drechsler gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten der deutschen Leichtathletik. Reihenweise Goldmedaillen hat sie gesammelt. Bei Welt- und Europameisterschaften, bei Olympia und Weltcups - Heike Drechsler gewann alles und überall. Neben ihrer Paradedisziplin Weitsprung konnte sie auch Medaillen in verschiedenen Sprintdisziplinen gewinnen.

"Malaika ist Malaika"

Drechsler verfolgt noch immer begeistert die Leichtathletik. Für eine Kollegin freut sie sich ganz besonders: Malaika Mihambo, die, wie Drechsler zu ihrer Zeit, gerade die Weitsprungwettbewerbe dominiert. „Ich hab mich wahnsinnig für sie gefreut“, sagt Drechsler über Mihambo, als diese kürzlich WM-Gold gewann. Drechsler sagt aber auch, dass die junge Weltmeisterin ihren eigenen Weg gehen soll. Einen Vergleich zwischen sich und Mihambo mag sie nicht ziehen: "Malaika ist Malaika und Drechsler ist Drechsler".

Gleich vier Mal stellte Drechsler einen neuen Weltrekord im Weitsprung auf. Mihambo traut sie einen solchen Rekord auch zu. In ihren jungen Jahren sei Mihambo bereits so weit, dass sie den Weltrekord in Angriff nehmen könne.

STAND
AUTOR/IN