Niklas Kaul (Zehnkampf-Europameister) (Foto: IMAGO, IMAGO / MIS)

Leichtathletik | EM

Empfang für Europameister Niklas Kaul und Julian Weber in Mainz

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Sie sind nach ihren Siegen bei der Europameisterschaft zurück in der rheinland-pfälzischen Heimat: Zehnkämpfer Niklas Kaul und Speerwerfer Julian Weber (beide USC Mainz) sind am Montag in Mainz für ihre jüngsten Erfolge geehrt worden.

Speerwurf-Europameister Julian Weber freute sich sehr über den Empfang bei seinem Heimatverein: "Ich bin stolzer USC Mainzer und das war ich schon immer." Er sei mit seiner Heimat sehr verbunden und auch immer sehr gerne dort. Ähnlich äußerte sich Team-Kollege und Zehnkampf-Europameister Niklas Kaul: "Das ist superschön, dass das jetzt hier auf dem Trainingsgelände stattfinden kann, wo ich ja so viel Zeit verbringe."

Video herunterladen (11,8 MB | MP4)

Kauls unglaubliche Aufholjagd zum Titel

Für Zehnkämpfer Kaul war der Titelgewinn beim Heimspiel bei den European Championships in München ein weiterer Karriere-Höhepunkt: 8.545 Punkte in einem Zehnkampf bedeuteten - nach dem WM-Titel 2019 - den nächsten Titelgewinn für den 24-jährigen Mainzer.

Herausragend war dabei seine Aufholjagd bei Speerwurf und 1.500-Meter-Lauf. Der Speer flog in der vorletzten Disziplin auf herausragende 76,05 Meter. Danach zeigte Kaul noch, angespornt und getragen von den begeisterten 40.000 Menschen im Olympiastadion, ein unglaubliches 1.500-Meter-Rennen mit dem deutlichen Sieg auf der Zielgeraden.

Am Montag reflektierte Kaul noch mal über die letzten beiden Disziplinen in seinem Zehnkampf: "Es war so Zehnkampf-typisch irgendwie. Zwischendurch habe ich auch gar nicht geglaubt, dass das so richtig gut wird am Ende", sagte er. "Dann habe ich mich selbst ein bisschen überrascht mit dem Speerwurf und auch mit den 1.500-Meter." Am Ende habe alles so zusammengepasst, wie es sollte.

EM-Titel und ISTAF-Triumph für Weber

Auch für Julian Weber ist es ein herausragendes Sportjahr. Bei den European Championships warf er den Speer auf 87,66 Meter und sicherte sich vor dem jubelnden Münchner Publikum EM-Gold. Am vergangenen Sonntag triumphierte der 28-Jährige dann noch beim ISTAF in Berlin. "Es ist das beste Jahr meiner Karriere auf jeden Fall", fasste Weber das Jahr 2022 zusammen. "Ich habe so viele schöne Momente dieses Jahr gehabt." Er habe Bestleistungen geworfen, endlich die Medaille gewonnen, bei der WM eine gute Platzierung gehabt, zählte er auf und resümierte abschließend: "Das hätte nicht besser laufen können."

Mainz

EM-Gold für Speerwerfer Julian Weber USC Mainz holt zwei Mal Gold bei den European Championships

Mit 16 Medaillen, darunter siebenmal Gold, waren die deutschen Leichtathleten die Nummer eins auf ihrer EM-Bühne. Allein zwei der sieben Goldmedaillen gehen an den USC Mainz. Dort ist man zurecht stolz auf die Erfolge.  mehr...

Mainz/München

Zehnkampf | European Championships "Wahnsinn" - Niklas Kauls gigantisches Zehnkampf-Finale

Die Medaille in Sichtweite, aber noch ganz weit weg. Nach acht Disziplinen wollte der Mainzer Zehnkämpfer Niklas Kaul den Zuschauern nur noch eine gute Show liefern. Doch dann trumpfte er nochmal ganz groß auf.  mehr...

Mainz

Zehnkampf | European Championships Nach seinem EM-Triumph: Niklas Kaul im Interview

Zehnkämpfer Niklas Kaul aus Mainz hat mit seinem Erfolg bei den European Championships für große Begeisterung gesorgt. Einen Tag nach seinem Sieg hat SWR1 Rheinland-Pfalz mit dem neuen Europameister gesprochen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr Sport

Hintergrund Tim Lobinger über Krebserkrankung: "Heilung wird es nicht mehr geben"

Der schwerkranke frühere Stabhochsprung-Weltmeister Tim Lobinger hat bei seinem Kampf gegen den Krebs wenig Hoffnung.  mehr...

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Breitensport | Energiekrise Das wünschen sich Sportvereine vom Energiepreis-Gipfel

Beim Bund-Länder-Treffen am Dienstag wollen die Länderchefs mit Bundeskanzler Olaf Scholz auch über konkrete Hilfe in der Energie-Krise sprechen. Diese Erwartungen haben Sportvereine an den Energiepreis-Gipfel.  mehr...

Mühlacker

Ironman Hawaii Kienles letzter Hawaii-Akt: "Kann das jetzt ziemlich befreit angehen"

Sebastian Kienle wird am kommenden Wochenende seinen letzten Ironman auf Hawaii bestreiten. Der Triathlet aus Mühlacker gewann 2014 auf der Insel den WM-Titel. Ehe er 2023 seine Karriere beenden wird, erwartet er bei seiner neunten Teilnahme einen besonderen Ziel-Moment.  mehr...