Carolin Hingst (Foto: Imago, imago/Jan Huebner)

Leichtathletik-EM | Stabhochsprung Carolin Hingst springt auf Rang neun

Stabhochspringerin Carolin Hingst (Nieder-Ingelheim) hat im Finale der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin die vorderen Plätze verfehlt.

Mit ihrer übersprungenen Anfangshöhe von 4,30 Metern kam die 37-Jährige am Donnerstagabend auf Rang neun. 4,45 Meter konnte sie in drei Versuchen nicht überwinden. Bei ihrer vierten EM-Teilnahme schaffte Hingst damit ihr bestes Resultat bei Freiluft-Kontinentalmeisterschaften.

Ihren Europameistertitel verteidigte die griechische Olympiasiegerin Ekaterini Stefanidi mit EM-Rekord von 4,85 Metern erfolgreich vor ihrer Teamkollegin Nikoleta Kiriakopoulou. Diese übersprang 4,80 Meter. Bronze holte die Britin Holly Bradshaw mit 4,75 Metern.

Lisa Ryzih (Ludwigshafen), EM-Zweite von 2016, hat ihre Saison verletzungsbedingt bereits beenden müssen.

STAND