Löwen gegen Wetzlar (Foto: imago images, IMAGO / wolf-sportfoto)

Handball | Bundesliga

Rhein-Neckar Löwen retten Sieg ins Ziel - TVB verliert knapp

STAND

Die Rhein-Neckar Löwen haben gegen die HSG Wetzlar einen knappen Sieg ins Ziel gerettet. Der TVB Stuttgart hingegen verlor ein enges Spiel in Flensburg.

Mit einem knappen Sieg haben die Rhein-Neckar Löwen bei der HSG Wetzlar ein 30:29 (15:13) über die Zeit gerettet. Die letzte Chance zum Ausgleich vergab Wetzlars Stefan Cavor mit einem direkten Freiwurf.

Weiter holprig läuft die Saison für die SG Flensburg-Handewitt, die den Vertrag mit Rückrum-Linkshänder Franz Semper bis zum 30. Juni 2024 verlängert hat. Nach einem 6:10-Rückstand (17.) dauerte es lange, ehe der 30:29 (14:15)-Heimsieg über den TVB Stuttgart feststand. Groß war die Enttäuschung beim TSV GWD Minden. In der 39. Minute stand eine 21:13-Führung gegen den TBV Lemgo Lippe auf der Anzeigetafel, doch am Ende gewann der Pokalsieger mit 32:29 (11:15). Mit 0:16 Punkten bleiben die Mindener Tabellenletzter.

STAND
AUTOR/IN