STAND
REDAKTEUR/IN

Die Rhein-Neckar Löwen haben das Top-Spiel in der Handball-Bundesliga bei den Füchsen Berlin deutlich mit 29:23 (18:11) für sich entschieden. Ludwigshafen und Balingen hingegen verlieren am 19. Spieltag.

Die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb setzte sich im Duell der Verfolger beim Hauptstadtklub durch und schob sich mit 25:9 Punkten auf Rang zwei hinter Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt (30:4). Die Berliner rutschten auf den vierten Tabellenplatz ab (23:11), da THW Kiel gegen den SC Magdeburg punktete.

Video herunterladen (2,2 MB | MP4)

Kohlbacher erfolgreichster Werfer

Nach der überraschenden Bundesliga-Niederlage gegen Frisch Auf Göppingen am vergangenen Sonntag und zwei erfolgreichen Auftritten in der Europa League konnten die Löwen in der Liga wieder jubeln. Entsprechend gut gelaunt war Löwen-Trainer Schwalb. "Ich freue mich für die Jungs. Sie haben von der ersten Minute alles in die Waagschale geworfen und beherzigt. Wir haben heute einen Sahnetag erwischt und keine einfachen Tore zugelassen", lobte er den Auftritt seiner Mannschaft.

Garanten für den Erfolg waren die Nationalspieler Jannik Kohlbacher mit acht Toren und Uwe Gensheimer mit sieben Treffern. Bei den Berlinern war der dänische Rechtsaußen Hans Lindberg mit vier Treffern am erfolgreichsten.

Eulen mit Niederlage im Abstiegs-Duell

Weniger gut lief es hingegen bei den Eulen Ludwigshafen. Ihr Heimspiel gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf TuSEM Essen verloren die Eulen knapp mit 25:26 (10:11). Mit 8:28 Punkten bleiben die Eulen damit auf dem 18. Tabellenplatz.

Einen Platz nach unten auf Rang 16 rutschte die HBW Balingen-Weilstetten. Beim Bergischen HC verloren die Balinger deutlich mit 22:30 (11:14).

Mehr zum Handball:

Breitensport | Hintergrund Handball-Homechallenge: So geht Wettkampf in Corona-Zeiten

An Handballspiele ist aktuell nicht zu denken. Der Handballbezirk Enz-Murr hat trotzdem einen Weg gefunden, wie seine D- und E-Jugend Mannschaften gegeneinander antreten können.  mehr...

Mannheim

Handball | Rhein-Neckar Löwen Martin Schwalb verlässt die Rhein-Neckar Löwen zum Saisonende

Trainer Martin Schwalb wird seinen auslaufenden Vertrag bei den Rhein-Neckar Löwen nicht verlängern und den Handball-Bundesligisten zum Saisonende verlassen. Das teilten die Mannheimer am Donnerstag mit.  mehr...

Mannheim

Handball | Bundesliga Fortsetzung ohne Atempause: Rhein-Neckar Löwen vor Belastungsprobe

Drei Spieler der Rhein-Neckar Löwen waren am Sonntag noch im WM-Einsatz, ohne dieses Trio muss der Handball-Bundesligist nun im Europapokal ran. Das Mammutprogramm stellt den Klub vor eine besondere Herausforderung.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN