STAND
REDAKTEUR/IN

Die Rhein-Neckar Löwen stehen nach einem echten Krimi im Viertelfinale der European League. Die Mannheimer machten es beim 27:27 (14:12) gegen den kroatischen Vertreter Nexe Nasice spannend. Der Zwei-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel (27:25) stand einige Male auf der Kippe.

Jerry Tollbring war im Heidelberger SNP Dome mit sieben Treffern bester Torschütze der Nordbadener, die in der zweiten Halbzeit eine Gala ihres eingewechselten Weltklasse-Spielmachers Andy Schmid brauchten. Der Schweizer kam bei einem 18:19-Rückstand (43.) aufs Feld und erzielte danach bis zur 24:21-Führung alle sechs Löwen-Tore.

Zu viele technische Fehler

Für einen Sieg reichte es trotzdem nicht, weil sich der zweifache deutsche Meister in der Schlussphase zu viele technische Fehler erlaubte.

Die meistgeklickten Artikel auf swr.de/sport

Kaiserslautern

"Wir müssen dieses Spiel gewinnen" Mit dem Rücken zur Wand: Der FCK vor dem ersten "Endspiel" gegen Halle

Sportlich steht der 1. FC Kaiserslautern am Abgrund, abseits des Fußballplatzes herrscht bei den Roten Teufeln Chaos und Uneinigkeit im Klub. Nun wartet mit der Partie gegen den Halleschen FC ein Spiel auf den FCK, in dem ein Sieg fast schon Pflicht ist.  mehr...

Stuttgart

"Einen 1:1-Ersatz gibt es nicht" So will der VfB Stuttgart Silas Wamangituka und Nicolas Gonzalez ersetzen

Der VfB Stuttgart spielt bisher als Aufsteiger eine starke Saison. Doch nun fehlen den Schwaben zwei absolute Leistungsträger in der Offensive. Trainer Pellegrino Matarazzo geht trotzdem optimistisch in die Partie gegen den SV Werder Bremen (Sonntag, 15:30 Uhr).  mehr...

Corona | Amateurfußball Jugendfußball: Lockdown mit Folgen

3.000 Jugendmannschaften in Baden-Württemberg weniger als 2010. Auch Südbadens Jugendwart Harald Fengler erlebt einen dramatischen Rückgang beim Nachwuchs in seinem Bezirk. Corona beschleunigt den Prozess zusätzlich.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN