Andy Schmid von den Rhein-Neckar Löwen (Foto: Imago, masterpress)

Handball | Bundesliga Löwen-Spielmacher Andy Schmid: "2022 ist Schluss"

Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen wird sich mittelfristig nach einem neuen Spielmacher umsehen müssen - denn Andy Schmid hat über sein zukünftiges Karrierende gesprochen.

Doch bis dahin will Schmid den Löwen die Treue halten. "Mein Vertrag läuft noch bis 2022 - ich denke, danach ist Schluss", sagte der Schweizer gegenüber "Sport1": "Das Trikot der Rhein-Neckar Löwen ist das letzte, was ich in meiner aktiven Karriere tragen möchte."

Handball-Bundesliga das "Nonplusultra"

Die Handball-Bundesliga hält Schmid für das "Nonplusultra, obwohl vielleicht in der Spitze etwas Substanz verloren ging. Die Spitzenvereine in Europa sind der Bundesliga-Spitze aktuell einen Schritt voraus".

Der 35-Jährige ist allerdings sicher, dass sich das Gefüge in Zukunft wieder verschieben wird: "Auf lange Sicht wird die Bundesliga auch wieder die stärkste Liga der Welt sein. Für mich ist die Bundesliga das einzig Wahre."

Spiel gegen Deutschland

Am Samstag trifft Schmid mit der Schweizer Nationalmannschaft in Düsseldorf auf den WM-Vierten Deutschland (14 Uhr). "Für uns als Schweizer ist es immer besonders, gegen Deutschland zu spielen", sagte er. Speziell für die jungen Spieler sei es "ein besonderes Erlebnis, in der großen Halle vor so vielen Fans zu spielen".

STAND