Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen (Foto: Imago, Deutzmann/deutzmann.net)

Handball | Rhein-Neckar Löwen Löwen zittern sich ins Viertelfinale

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich mit einem Kraftakt für das Viertelfinale im DHB-Pokal qualifiziert. Die Mannheimer gewannen beim Bergischen HC erst nach Verlängerung.

Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen hat sich mit einiger Mühe ins Viertelfinale des deutschen Handball-Pokals gekämpft. Die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen gewann am Dienstagabend beim starken Erstliga-Aufsteiger Bergischer HC mit 32:29 (24:24, 13:11) nach Verlängerung.

Angeführt von Spielmacher Andy Schmid, mit elf Treffern bester Werfer der Partie, und Mads Mensah Larsen (acht Tore) hatten die Löwen nach 70 Spielminuten das bessere Ende für sich.

STAND