STAND
REDAKTEUR/IN

Im Fernduell um den dritten Platz in der Handball-Bundesliga haben die Rhein-Neckar Löwen überraschend gepatzt. Einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg feierte hingegen Balingen-Weilstetten.

Die Löwen aus Mannheim verloren am Donnerstagabend ihr Heimspiel gegen die Füchse Berlin mit 24:27 (16:14). Das Team von Trainer Martin Schwalb verlor in der zweiten Halbzeit völlig den Faden und erzielte nur noch acht Treffer. "Es war, als hätte jemand den Stecker gezogen", sagte Regisseur Andy Schmid nach dem Spiel bei "Sky". Während die Löwen weiter fünf Punkte hinter den norddeutschen Spitzenteams THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt auf Rang drei liegen, rückte Berlin durch seinen Erfolg auf einen Europacup-Platz vor.

Linksaußen Jerry Tollbring war mit zehn Toren bester Werfer für den Tabellendritten aus Mannheim (42:16 Punkte). Vor dem Spiel hatten die Löwen bekanntgegeben, dass Tollbring den Verein zum Saisonende verlassen wird. Der Verein habe den Vertrag mit dem Schweden auf dessen Wunsch hin zum Saisonende aufgelöst. Der 25-Jährige, der seit 2017 für die Löwen spielt, wechselt zum dänischen Spitzenclub GOG Håndbold.

Balingen holt wichtigen Sieg gegen den Abstieg

Einen unerwarteten Sieg schaffte HBW Balingen-Weilstetten. Beim Tabellenvierten SC Magdeburg gewannen die abstiegsbedrohten Balinger mit 28:26 (12:13) und fügten den Magdeburgern die zweite Niederlage nacheinander zu. Beste Werfer bei Balingen waren Vladan Lipovina mit sieben Treffern und Oddur Grétarsson mit sechs Treffern und vier Vorlagen. Die Schwaben kamen mit dem Erfolg dem Klassenverbleib einen Schritt näher. Das Polster auf die Eulen Ludwigshafen auf dem ersten Abstiegsplatz beträgt nun sechs Zähler, allerdings hat der Rivale zwei Spiele weniger absolviert.

TVB verspielt Sieg in letzter Sekunde

Im Tabellenkeller konnte neben Balingen auch GWD Minden durch ein 27:27 (14:10) gegen den TVB Stuttgart seinen Vorsprung auf die Gefahrenzone vergrößern. Nationalspieler Juri Knorr sicherte Minden in letzter Sekunde mit einem verwandelten Siebenmeter einen wichtigen Punkt. Beim TVB war Viggó Kristjànsson mit sieben Treffern und drei Vorlagen erfolgreichster Scorer. In der Tabelle bleiben die Stuttgart auf dem 13. Platz.

Die meistgeklickten Artikel auf swr.de/sport:

Kaiserslautern

Erste Einheit nicht öffentlich 3. Liga: So startet der FCK in die Vorbereitung

Alles auf Null beim 1. FC Kaiserslautern: Nach dem Fast-Abstieg aus der 3. Liga startet der FCK heute (Montag, 14.6.) in die Vorbereitung auf die neue Saison. Der Auftakt findet zwar hinter verschlossenen Türen statt, doch es gibt Neuigkeiten zum Kader für die neue Saison.  mehr...

Turnen | Olympia-Qualifikation Mehrkampfmeister Seitz und Dauser führen Olympiariegen an

2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro war Elisabeth Seitz schon dabei. Jetzt steht die Stuttgarterin kurz vor der Nominierung für ihre dritten Olympischen Spiele. Auch Teamkollegin Kim Bui könnte dabei sein.  mehr...

Kaiserslautern

30 Jahre Meisterschaft des 1. FC Kaiserslautern Summer of 1991: Kalli Feldkamp führt den FCK zur Meisterschaft

Mit einer sportlich eher durchschnittlichen Mannschaft holte der FCK 1991 überraschend die Meisterschaft. X-Faktoren: Teamgeist, Betze-Feeling und Meistertrainer Kalli Feldkamp.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN