STAND

Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer ruft seine Kollegen aus der Handball-Bundesliga wegen der anhaltenden Corona-Krise zu einem Gehaltsverzicht auf. Der 34-Jährige spricht vom "Überleben".

"Jeder Spieler weiß, dass Geld fehlt, und wir müssen alle einen Teil zum Überleben der Bundesliga beitragen. Ich verzichte zwar nicht gerne auf Gehalt, aber wenn wir 2021 noch einen Arbeitgeber haben wollen, müssen wir jetzt helfen", sagte der 34 Jahre alte Linksaußen der Rhein-Neckar Löwen dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Offene Gespräche bei den Mannheimer Löwen

Beim Tabellenzweiten aus Mannheim würden offene Gespräche mit der Geschäftsführung über die wirtschaftliche Situation des Vereins geführt, so Gensheimer. Alle Löwen-Spieler wüssten daher um die ausbleibenden Gelder von Sponsoren.

Mannheim

Handball | Bundesliga Löwen-Chefin Jennifer Kettemann: Saisonabbruch würde Handball "massiv schaden"

Geschäftsführerin Jennifer Kettemann von den Rhein-Neckar Löwen hat sich trotz der anhaltenden Geisterspiele in der Handball-Bundesliga für eine Fortsetzung der Saison ausgesprochen.  mehr...

Die Bundesliga verzeichnet durch die anhaltende Coronavirus-Pandemie, wegen der ein Großteil der bisherigen Saisonspiele vor leeren Rängen ausgetragen werden musste, Millionen-Verluste. "Wir können uns nicht zurücklehnen, weil wir immer noch die Krise managen müssen", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann der Deutschen Presse-Agentur. "Es ist ein Ritt auf der Rasierklinge."

Die Handball-WM findet vom 13. bis 31. Januar in Ägypten statt. Dabei gibt es vor allem wegen der Corona-Lage und umstrittener Regeln viele Unbekannte.

Mehr zum Thema Handball-WM

Baden-Württemberg

Handball | WM Marcel Schiller - mehr als nur ein Vertreter von Uwe Gensheimer

Trotz der Absagen zahlreicher Stammkräfte sind die deutschen Handballer auf den Außenpositionen weiter stark besetzt. Eine Woche vor WM-Start beeindruckt Gensheimer-Vertreter Marcel Schiller mit einer überragenden Quote. Nun will der Kapitän nachlegen.  mehr...

Handball | Nationalmannschaft Handball-WM: Uwe Gensheimer, Johannes Bitter und die vielen Unbekannten

Am 13. Januar beginnt die Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten. Uwe Gensheimer und Johannes Bitter sind die Erfahrenen unter den Unerfahrenen. Was ist für die DHB-Auswahl möglich und wie riskant ist dieses Turnier für die Spieler?  mehr...

Handball | Nationalmannschaft DHB-Auswahl fährt mit Uwe Gensheimer als Kapitän zur WM - Johannes Bitter die "1B"

Bundestrainer Alfred Gislason hat zum Start der WM-Vorbereitung der deutschen Handballer wichtige Personalentscheidungen getroffen. Uwe Gensheimer wird das Team auch beim Turnier in Ägypten (13. bis 31. Januar) als Kapitän anführen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN