Patrick Zieker, Johannes Bitter und David Schmidt (v.l.) (Foto: Imago, imago images/wolf-sportfoto)

Handball | Nationalmannschaft Die drei Muske(l)tiere des TVB Stuttgart bei der Handball-EM

AUTOR/IN

In der Handball-Bundesliga steht der TVB Stuttgart nur auf Tabellenplatz 16. Trotzdem stehen gleich drei Stuttgarter Spieler im deutschen EM-Kader. Kein Verein stellt mehr Akteure.

"Wir haben uns alle drei schon während der Fahrt gefreut", sagte Torwart Johannes Bitter bereits nach der Anreise der drei Stuttgarter zur Handball-Nationalmannschaft. Ungewöhnlich ist die Stuttgarter Dreifach-Berufung allemal, schließlich hängt der TVB in der Bundesliga im Tabellenkeller fest. Das Trio – ein bunter Mix.

Johannes Bitter - Oldie auf Erkundungstour

Der Rückhalt hinten im Tor heißt Johannes „Jogi“ Bitter. Der Oldie mit 37 Jahren. Vor seinem Comeback gab er sich fast so wissbegierig wie ein Debütant . "Ich will schnell schauen, wie sich hier alles entwickelt hat, was gleich geblieben und was neu ist. Wir haben einen neuen Trainer und teilweise neuen Staff. Ich bin sehr neugierig." Im Test gegen Island feierte er nach knapp sechs Jahren Abstinenz eine starke Rückkehr im DHB-Team.

Dauer

Da durch den Ausfall von gleich sechs Rückraumspielern einiges an Offensiv-Power verloren gegangen ist, kommt der Defensive um das Torwart-Duo Johannes Bitter/Andreas Wolff eine besonders große Bedeutung zu. "Wir brauchen ein starkes Torhütergespann," betonte Bundestrainer Christian Prokop.

Beide Keeper wissen, wie es funktioniert. Wolff wurde 2016 mit dem DHB-Team Europameister, Rückkehrer Bitter 2007 unter Heiner Brand sogar Weltmeister. "Ich glaube, dass wir die Chance haben, etwas zu erreichen", sagte der 37 Jahre alte Torwart-Oldie vom TVB Stuttgart. Beide Keeper haben vor Weihnachten bereits telefoniert und sich ausgetauscht. "Wir sind beide gute Torhüter und auf einer Wellenlänge. Ich glaube, wir werden ein gutes Duo stellen", prophezeite Wolff.

Patrick Zieker - Die Maschine mit den Tattoos

Gemeinsam mit dem erfahrenen Kapitän Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen) bildet Patrick Zieker (25) das Duo auf der Linksaußen-Position. Der markante Bart und die Tattoos sind seine Markenzeichen. "Die Maschine", wie er gerne genannt wird, lief im Vorbereitungsspiel gegen Österreich heiß und war mit sechs Toren bester Werfer des DHB-Teams.

Nicht nur sportlich lief es in den vergangenen Monaten für den Mann aus Kleinbottwar rund. Nach sieben Jahren beim TBV Lemgo kehrte Zieker zurück in die schwäbische Heimat - in die offenen Arme des TVB Stuttgart. "Für uns war klar, dass der Weg irgendwann zurück gehen wird. Dann kam die Nachricht, dass wir Nachwuchs erwarten und da war der TVB das beste Gesamtpaket." Das "Wir" steht für Patrick Zieker und seine Frau Hannah. Im Juni gaben sich die beiden das Ja-Wort.

David Schmidt - Nachrücker mit links

"Ja" hat Bundestrainer Prokop vor wenigen Tagen auch zu David Schmidt gesagt und ihn für den EM-Kader nachnominiert. Grund hierfür war die Absage des Leipzigers Franz Semper, der aufgrund einer Herzmuskelentzündung drei Wochen absolutes Sportverbot verordnet bekam. "David wird nun mit Kai Häfner zusammen die Position Rückraum rechts ausfüllen. Ich hoffe, dass er die im Verein gezeigten Leistungen voll in die Nationalmannschaft einbringen kann", erklärte der Bundestrainer seine Entscheidung.

Der 26-jährige Linkshänder feierte gegen Island sein Debüt in der Nationalmannschaft gleich mit einem Treffer. "Für mich ist es eine große Ehre für Deutschland spielen zu dürfen. Dementsprechend werde ich mich voll rein hängen, um der Mannschaft helfen zu können", sagte er am Silvestermorgen. Der gebürtige Karlsruher kam 2018 von den Eulen Ludwigshafen nach Stuttgart und überzeugte in dieser Saison mit starken Leistungen.

In Trondheim gegen die Niederlande

Nach den zwei erfolgreichen Testspielen gegen Island in Mannheim und Österreich in Wien reiste die DHB-Auswahl am Dienstag nach Trondheim. Gegen die Niederlande (Donnerstag, 18:15 Uhr) wartet zum Auftakt der Gruppenphase eine machbare Hürde. Danach warten Spanien und Lettland. Für die drei starken Typen vom TVB Stuttgart ist es der Ausflug aus dem Bundesliga-Tabellenkeller auf die große EM-Bühne.

AUTOR/IN
STAND