Der Göppinger Ivan Sliskovic zieht gegen die Füchse Berlin ab (Foto: Imago, Eibner)

Handball | Bundesliga Frisch Auf Göppingen verliert knapp gegen Berlin

Heimpleite für Frisch Auf Göppingen: Die Schwaben unterlagen am vierten Spieltag der Handball-Bundesliga vor heimischer Kulisse den Füchsen Berlin mit 25:28 (11:16).

Bester Werfer der Berliner, die eine Schwächeperiode zu Beginn der zweiten Hälfte wieder wettmachten, war Hans Lindberg mit sieben Toren. Für Göppingen zeichnete sich Kresimir Kozina mit ebenfalls sieben Treffern aus.

Kozina: "Wie im Kindergarten"

"Das größte Problem waren unsere technischen Fehler im Angriff. Das ist manchmal katastrophal, was wir machen. Wie wir Bälle verlieren, das ist wirklich manchmal wie im Kindergarten", bilanzierte Kozina nach dem Spiel: "Wenn man so die erste Halbzeit verschläft, dann ist es ganz schwer, zurückzukommen und das Spiel zu drehen. Wir haben es geschafft, zurückzukommen, aber dann reicht es nicht mehr."

Damit bleibt Göppingen in der aktuellen Saison noch punkt- und sieglos. Frisch Auf verlor alle drei Spiele.

HBW Balingen-Weilstetten mit Ausrufezeichen

Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten schaffte indes die Riesenüberraschung und bezwang in heimischer Halle die hoch gehandelte MT Melsungen mit 36:23 (16:12).Melsungen fällt damit mit 3:5 Punkten auf Rang zwölf zurück. Bis auf Nationalspieler Kai Häfner (8 Tore) erreichte kein MT-Spieler Normalform.

TVB Stuttgart mit Unentschieden

Zu einem Unentschieden kam der TVB Stuttgart gegen GWD Minden. Die Partie endete 24:24, bereits zur Halbzeit hatte es 14:14-Unentschieden gestanden. Bester Scorer auf Seiten der Stuttgarter war Zharko Peshevski mit sechs Treffern.

STAND