Spielerinnen der TusSies Metzingen stehen im Kreis.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Handball-Bundesliga | Frauen

Versteckte Kameras in Umkleide der TusSies Metzingen gefunden

STAND
REDAKTEUR/IN

Handballerinnen der 1. Bundesligamannschaft der TuS Metzingen haben Anfang dieser Woche zwei Kameras im Umkleideraum der Öschhalle entdeckt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Innerhalb weniger Stunden wurde eine Person aus dem näheren Mannschaftsumfeld ermittelt, die nun unter dringendem Tatverdacht steht. Die Zusammenarbeit mit der tatverdächtigen Person wurde umgehend beendet.

Manager Rott: "Werden uns durch so etwas nicht kleinkriegen lassen"

Manager Ferenc Rott sagte über den Vorfall: "Diese widerliche Tat – zudem auch noch durch eine direkte Vertrauensperson – ist einfach nur schockierend und hat uns alle sehr getroffen." Die Situation sei intensiv mit der Mannschaft besprochen worden. Die Spielerinnen hätten stark zusammengehalten und beschlossen, das Spiel gegen Bietigheim zu bestreiten. Die Partie fand am Mittwochabend (19.01.) statt, Metzingen verlor 20:32. "Wir werden uns durch so etwas nicht kleinkriegen lassen – und dass das Team sofort wieder Handball spielen möchte, ist ein sehr starkes Signal. Wir haben in dieser schwierigen Zeit von Polizei, Verband und anderen Mannschaften viel Unterstützung erfahren. Das hilft natürlich, und dafür bedanken wir uns", sagte Rott. Zu weiteren Details wollte er sich derzeit nicht äußern.

Die Handball Bundesliga Frauen (HBF) reagierte "schockiert" und sicherte der TuS "volle Unterstützung" zu. "Wir verurteilen diese verwerfliche Handlung auf das Schärfste", hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstag. "Eine solche kriminelle Tat widerspricht allen Werten, die wir als HBF zusammen mit unseren Vereinen vertreten."

Filmaufnahmen auch in der Umkleide der SG BBM Bietigheim

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben einen ähnlichen Fall erlebt. Im September soll ein 55 Jahre alter Mann bei einem Bundesliga-Spiel der Handballerinnen von Buchholz 08 Rosengarten gegen die SG BBM Bietigheim drei Kameras in den Duschen installiert haben. Die Kameras waren demnach hinter Lichtschalter-Attrappen versteckt. Der Fall wurde erst kürzlich öffentlich.

"Wir sind von der Polizei kontaktiert worden und verlassen uns nun auf die Ermittlungsbehörden", sagte ein Sprecher der SG BBM Bietigheim gegenüber SWR Sport. Darüber hinaus wolle sich der Verein wegen des laufenden Verfahrens allerdings nicht äußern. 

Bietigheim-Bissingen

Handball | European League Livestream ab 18 Uhr: SG BBM Bietigheim - MKS Zaglebie Lubin

Im dritten Spiel der dritte Sieg? SWR Sport überträgt das Spiel der SG BBM Bietigheim in der European League gegen das polnische Team aus Lubin am Samstag, den 22. Januar 2022, ab 18 Uhr im Livestream.  mehr...

Bietigheim-Bissingen

Handball | Frauen Ermittlungen wegen Filmaufnahmen in Umkleide von Handballerinnen

Wegen Filmaufnahmen in den Umkleideräumen von Top-Handballerinnen ermittelt die Polizei gegen einen Mann aus Niedersachsen. Der Vorfall ereignete sich bei einem Spiel der Bietigheimerinnen bei Buchholz 08 Rosengarten.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr Sport

Stuttgart

Handball | BBM Bietigheim Rekord und Meisterschale für Handballerinnen aus Bietigheim

Die Bietigheimer Handballerinnen beenden ihre Bundesligasaison mit einem Derby-Sieg gegen Metzingen. Der 51. Sieg in Folge stellt einen neuen deutscher Rekord dar. Ein Ende ist nicht in Sicht.  mehr...

Birmingham

Leichtathletik | Diamond League Superstart in WM-Saison: Mihambo glänzt mit 7,09 m in Birmingham

.  mehr...

Stuttgart

Leichtathletik | Kugelstoßen Niko Kappel bricht erneut den Weltrekord im Kugelstoßen

Lange hatte Kugelstoßer Niko Kappel den Weltrekord der Para-Athleten inne, bis er vom Usbeken Bobirjon Omonov übertrumpft wurde. Am Samstag holte er sich den Rekord zurück.  mehr...