SG BBM Bietigheim gegen Bensheim (Foto: IMAGO, Imago Images / wolf-sportfoto)

Handball | Bundesliga

SG BBM Bietigheim feiert den vierten Meistertitel

Stand
REDAKTEUR/IN
SID
ONLINEFASSUNG
SWR

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim sind erneut deutscher Meister. Das Team setzte mit einem 34:21 (20:10) gegen die HSG Bensheim/Auerbach seine Siegesserie fort.

Die Mannschaft von Trainer Markus Gaugisch ist bei noch drei ausstehenden Spielen nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Für Bietigheim, das in der Liga noch keinen Zähler abgab und nun 46:0 Punkte auf dem Konto hat, ist es nach 2017, 2019 und 2022 der vierte Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Vestergaard folgt auf Markus Gaugisch

Zudem verteidigte das Team das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg erfolgreich, Anfang April war mit einem deutlichen 39:25-Erfolg gegen Bensheim/Auerbach auch der erneute Triumph im DHB-Pokal gelungen.

Coach Gaugisch feierte damit einen gelungen Abschied. Der 49-Jährige ist auch als Bundestrainer tätig und hatte bei seinem Amtsantritt beim Deutschen Handballbund (DHB) im Vorjahr angekündigt, seinen Job in Bietigheim nach dieser Saison niederzulegen. Auf ihn folgt der Däne Jakob Vestergaard.

"Die Erfolgsgeschichte wird von unserer goldenen SG-Generation weitergeschrieben und die Mannschaft beschert Markus Gaugisch mit diesen Titeln den gebührenden Abschied", sagte Sportdirektor Gerit Winnen.

Stand
REDAKTEUR/IN
SID
ONLINEFASSUNG
SWR