Karolina Kudlacz-Gloc (Foto: IMAGO, wolf-sportfoto)

Handball | SG BBM Bietigheim

Handballerin Karolina Kudłacz-Gloc: Ein Vorbild für alle

STAND
AUTOR/IN
Ann-Kathrin Rose
INTERVIEW
Patrick Stricker

Karolina Kudłacz-Gloc spielt bei der SG BBM Bietigheim auf höchstem Niveau Handball - und hat mit 37 Jahren noch lange nicht genug. Sie ist Schlüsselspielerin und Vorbild.

Wenn Karolina Kudłacz-Gloc über ihren Sport spricht, dann leuchten ihre Augen und sie strahlt. "Ich liebe Handball über alles und es sind unglaubliche Gefühle, die ich für mein Leben mitnehme", sagt die Rückraumspielerin der SG BBM Bietigheim im Gespräch mit SWR Sport. Der Handball ist für sie Liebe und Leben. Was klingt, wie der Spruch eines Wandtattoos, ist im Fall von Kudłacz-Gloc tatsächlich wahr. Seit über 20 Jahren spielt sie auf höchstem Niveau Handball, zufrieden ist sie nie.

"Das ist ein Teil meines sportlichen Lebens", sagt Kudłacz-Gloc. "Ich wollte nie auf der Bank sitzen, ich wollte immer spielen." Und das will sie immer noch. "In den wichtigsten Spielen, gegen die wichtigsten Gegner, den größten Einsatz haben", sagt sie. Sich zufrieden geben, einfach nur dabei sein in einem Topteam wie der SG BBM Bietigheim, das ist ihr zu wenig. "Das ist nicht der sportliche Weg, den ich mir vorstelle."

Spiele prägen, Vorbild sein

Stattdessen will Kudłacz-Gloc nicht einfach spielen, sie will Spiele prägen, selbst dann, wenn sie mal nur auf der Bank sitzt - wie zuletzt phasenweise gegen Blomberg-Lippe in der Bundesliga. Da hat sie auf ihren Körper gehört und im Austausch mit Trainer Markus Gaugisch einen Gang zurück geschaltet. Untypisch für Kudłacz-Gloc - aber auch das hat sie gelernt.

"Sie ist ein unfassbarer Profi", sagt Gaugisch über seine Spielerin. "Das macht sie zu einem Vorbild für alle. Wenn ich sehe, wie sie arbeitet, damit sie diese Belastung puffern kann, nach diesen vielen Jahren und diesen vielen Spielen."

Kudłacz-Gloc geht voran, hat ihr ganzes Leben auf den Sport ausgerichtet. "Sie macht alles, um ihre Leistung bringen zu können. Sie ist nicht nur körperlich, sondern auch mental stark", verrät Coach Gaugisch.

Viel dafür gearbeitet

Am Spieltag macht Kudłacz-Gloc deshalb ein individuelles Warm-up. Alleine. "Kurz vor dem Spiel mache ich immer einen kleinen Spaziergang, um mit der Natur in Austausch zu gehen. Ich versuche, meine Ruhe zu bekommen, alles nochmal einzuordnen und dann geht es in die Halle." Dort hat sie mit den Bietigheimerinnen in den vergangenen Jahren Rekorde geknackt, Erfolge gefeiert und macht genau da jetzt mit der SG BBM sogar in der Champions League weiter. Da ist Kudłacz-Gloc mit dem Team weiter ungeschlagen und hat jetzt die K.o.-Runde im Blick.

"Das ist das, wofür man arbeitet - jeden Tag, auch in den vergangenen Jahren. Für uns und für mich ist das ein Highlight", sagt die Rückraum-Spielerin. Ein weiteres Highlight ist der Support ihrer Familie. "Die sind voll involviert - mein kleiner Sohn, der weiß, wenn Mama ein kurzes Schläfchen machen oder ins Training muss. Ich bin stolz, dass ich so viele Jahre auf dem höchsten Niveau spiele und immer hungrig bin." Und das auch nach über 20 Jahren im Handball.

Noch ist nicht Schluss

Der Hunger ist noch nicht gestillt. "Ich weiß nicht, wie lange ich spiele", sagt Kudłacz-Gloc. "Ich genieße jeden Moment und plane nichts. So lange mein Körper 110 Prozent im Einsatz ist und meine Gedanken und meinen Willen erfüllen will oder darf, spiele ich. Die Freude und die Selbsterfüllung sind das Entscheidende." Und dann spricht sie auch weiterhin mit leuchtenden Augen über ihre Liebe, den Handball.

STAND
AUTOR/IN
Ann-Kathrin Rose
INTERVIEW
Patrick Stricker

Mehr Sport

Trier

Leichtathletik Europameisterin Gesa Krause ist schwanger

Leichtathletin Gesa Krause erwartet ein Kind. "Ich werde nächstes Jahr Mutter. Voraussichtlich im Frühsommer 2023 ist es so weit", verkündete die 30-Jährige.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stuttgart

Boxen | Stuttgart Felix Sturm kehrt in Stuttgart zurück in den Boxring

Der fünffache Box-Weltmeister Felix Sturm wird seine Laufbahn noch nicht beenden. Er wird am 18. Februar in Stuttgart in den Ring zurückkehren, verriet er am Donnerstag.  mehr...

Ulm

Basketball | ratiopharm Ulm Zitterpartie im Eurocup: Sieg in letzter Sekunde

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm hat sein Auswärtsspiel im Eurocup gegen Prometey aus der Ukraine gewonnen. Der entscheidende Wurf gelang Ulm erst zwei Sekunden vor Schluss.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg