Karolina Kudlacz-Gloc (Bietigheim), Annika Meyer (Bietigheim) lachend. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Handball | SG BBM Bietigheim

Bietigheim vor Topspiel gegen Ferencváros: "Jetzt fängt die Champions League an"

STAND
AUTOR/IN
Johannes Holbein

Die SG BBM Bietigheim empfängt im Topspiel der Champions League den Budapester Stadtteil-Klub Ferencváros. Ausnahmsweise sind die Bietigheimerinnen nicht Favorit.

25 Szenen hat sich Markus Gaugisch, der Trainer der Handballerinnen der SG BBM Bietigheim, von Emily Bölk rausgesucht, um sie seiner Mannschaft zu zeigen. Bölk ist Rückraumspielerin beim Ferencváros Torna Club aus Budapest. 2018 und 2019 wurde sie zu Deutschlands Handballerin des Jahres gewählt. In der vergangenen Saison gewann sie mit den Budapesterinnen den Meistertitel und wurde anschließend von den ungarischen Fans als beste Spielerin der Saison ausgezeichnet. Es gilt, die 24-Jährige am Sonntag (14 Uhr, MHP-Arena Ludwigsburg) aus dem Spiel zu nehmen. "Ich weiß, was sie gerne hat, was sie gut kann", sagt Gaugisch.

Und das liegt nicht nur daran, dass er fleißig Videos studiert, sondern auch daran, dass DHB-Kapitänin Bölk neben Alicia Stolle eine von zwei Nationalspielerinnen ist, die in Budapest spielen - und Gaugisch seit April zusätzlich als deutscher Nationaltrainer arbeitet. Er trifft also mit seinen Spielerinnen aus Bietigheim auf seine Spielerinnen von der Nationalmannschaft. Und wenn er gar gewinnen sollte, würde er seine Nationalspielerinnen Bölk und Stolle verärgern. "Das ist dann deren Problem", sagt Gaugisch im Scherz und lacht. "Lieber so als andersherum."

58. Pflichtspielsieg in Folge für die SG BBM Bietigheim?

Gegen Ferencváros zu gewinnen, würde den 58. Pflichtspielsieg in Folge bedeuten. Doch Gaugisch ist diese Zahl egal: "Es rennt niemand mehr oder weniger oder kämpft mehr oder weniger, nur um diese Serie zu behalten." Ihm ist wichtig, dass sich seine Mannschaft weiterentwickelt, das sie Kleinigkeiten verbessert. "Werfe ich einen Ball aufs leere Tor vom eigenen Kreis und werfe ihn vorbei oder renne ich einfach noch die zehn Meter bis zur der Mittellinie, um sicher zu sein. An solchen Sachen arbeiten wir."

Markus Gaugisch vor Budapest: "Wie gut wir sind, werden wir jetzt sehen"

Das erste Spiel in dieser Champions-League-Saison hat Bietigheim beim tschechischen Meister Banik Most 46:23 (23:12) gewonnen. Aber Gaugisch sagt: "Das war kein Champions-League-Spiel." Dafür sei der Gegner körperlich nicht gut genug gewesen. Ferencváros sei eine andere Mannschaft, die auf jeder Position zwei Starke Spielerinnen aufbieten könne, die erfahren sei, die sich das Ziel gesetzt habe, ins Final-Four-Turnier zu kommen. Gegen so ein Team gehe es um Zentimeter, sagt Gaugisch. "Wir sind nach langer Zeit mal nicht Favorit. Jetzt fängt die Champions League an. Wie gut wir sind, werden wir jetzt sehen."

Bietigheim-Trainer Gaugisch hofft auf einen "Hexenkessel"

In der vergangenen Saison haben die Bietigheimerinnen bewiesen, dass sie in besonders schweren Spielen auch besonders konzentriert sind. Dass die Partie gegen Ferencváros zu Hause stattfindet, sei für die Vorbereitung ein Vorteil. Schließlich fällt die lange Anreise weg. Gaugisch hofft außerdem, dass die Zuschauer die Mannschaft antreiben. "Für alle, die in die Halle kommen, ist der Auftrag, gemeinsam diesen Topgegner zu schlagen. Da muss richtig Feuer unters Dach."

Bietigheim

Handball | Bundesliga SG BBM Bietigheim vor dem Start: "Hier musst und willst du alles gewinnen"

Die Bietigheimer Handballerinnen haben in der vergangenen Spielzeit alles gewonnen. Jetzt wollen sie national alles verteidigen und sich zudem in der Champions League beweisen. Für Trainer Gaugisch ist es die letzte Saison.  mehr...

Bietigheim

Handball | Supercup Supercup der Frauen: Bietigheim holt nächsten Titel

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben ihre Erfolgsserie fortgesetzt und den ersten Titel der neuen Saison gewonnen.  mehr...

Bietigheim-Bissingen

Handball | Frauen-Bundesliga Riesenzoff wirft Schatten auf Bietigheimer Handball-Erfolge

Die SG BBM Bietigheim ist das erfolgreichste Team in der Geschichte des deutschen Frauenhandballs. Die Erfolge werden von der Stadt aber kaum gewürdigt. Grund dafür ist wohl der Streit zwischen zwei Männern. Der Verein denkt an Konsequenzen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Johannes Holbein

Mehr Sport

Mannheim

Handball | Rhein-Neckar Löwen Sieg gegen Flensburg: Löwen vorerst an der Spitze

Die Rhein-Neckar Löwen haben das umkämpfte Topspiel der Handball-Bundesliga gegen die SG Flensburg-Handewitt gewonnen und sind an die Tabellenspitze zurückgekehrt.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

Korbach

Tennis | Abschied von Federer Der Tag, als Rainer Schüttler Roger Federer besiegte

An der Seite von Rafael Nadal geht die große und erfolgreiche Karriere von Roger Federer zu Ende. Der frühere deutsche Davis-Cup-Spieler Rainer Schüttler erinnert sich im SWR Sport Interview an ein ganz besonders Match gegen den Schweizer.  mehr...

Stadion SWR1

Bietigheim

Handball Champions League: Bietigheim zu Gast bei Bukarests "Top-Handballerinnen"

Die SG BBM Bietigheim muss am Sonntag in der Champions League beim rumänischen Meister CSM Bukarest ran. Trainer Markus Gaugisch warnt vor allem vor der individuellen Qualität der Gegnerinnen.  mehr...