Rhein-Neckar Löwen. (Foto: Imago, imago)

Handball | Bundesliga Löwen erfolgreich, Stuttgart verliert gegen Flensburg

Die Rhein-Neckar Löwen haben die Partie gegen Frisch Auf Göppingen mit 33:27 deutlich für sich entschieden. Der TVB Stuttgart muss sich gegen Flensburg hingegen geschlagen geben.

Angeführt vom überragenden Andy Schmid landeten die Rhein-Neckar Löwen einen ungefährdeten 33:27 (15:17)-Heimsieg gegen Frisch Auf Göppingen und behaupteten damit Rang drei. Der Schweizer Star-Regisseur traf in seinem 300. Bundesligaspiel zwölf Mal. Vierter bleibt der SC Magdeburg nach einem 29:24 (14:12)-Erfolg gegen den VfL Gummersbach, der als Tabellen-16. weiter in Abstiegsgefahr schwebt. Durch die Niederlage von Gummersbach haben die Eulen Ludwigshafen weiterhin eine geringe Chance, den Klassenverbleib in den letzten zwei Spielen noch zu sichern.

Stuttgart verliert gegen Spitzenreiter

Der TVB Stuttgart musste sich gegen Spitzenreiter SG Flensburg-Handwitt mit 20:30 geschlagen geben. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (6:6/14.) zog der Favorit Mitte der ersten Halbzeit davon und erarbeitete sich bis zur Pause ein Fünf-Tore-Polster. Nach dem Wechsel geriet die SG, für die Rasmus Lauge mit sieben Toren bester Werfer war, nicht mehr in Verlegenheit.

STAND